Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Jowood legt Streit mit "Gothic 3"-Entwicklern bei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jowood legt Streit mit "Gothic 3"-Entwicklern bei

12.03.2008, 10:23 Uhr

Der österreichische Publisher Jowood und die Entwickler von Piranha Bytes haben ihren monatelangen Streit beigelegt. Grund des Zwists war der dritte Teil des Rollenspiels Gothic, der beim Release mit zahlreichen Fehlern behaftet war. Jowood warf Piranha Bytes daraufhin vor, unsauber gearbeitet zu haben. Die Entwickler konterten mit dem Argument, das Spiel sei zu früh veröffentlicht worden. Die Auseinandersetzung führte dazu, dass Jowood den Entwickler wechselte und das angekündigte Gothic 4 von der Spieleschmiede Spellbound herstellen lässt. Nun hat man die Meinungsverschiedenheiten jedoch beendet und schließt eine Zusammenarbeit in der Zukunft nicht aus.

News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche

Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal