Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Hoch zu Ross

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hoch zu Ross

12.03.2008, 11:55 Uhr | t-online.de

Für weite Wegstrecken zwischen den Städten stehen Pferde zur Verfügung, auf die der Held einfach aufsteigen kann. Die Steuerung hoch zu Ross ist zwar ein wenig ungenauer als per Pedes, doch insgesamt besser gelöst als beispielsweise in Two Worlds. Selbst Kämpfe mit dem Schwert sind vom Rücken des Pferdes möglich. Am besten reitet man aber dennoch schnell aus der Gefahrenzone.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video



Anzeige
shopping-portal