Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

"Gran Turismo 5 Prologue": Rennspiel für PS3

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Gran Turismo 5 Prologue | Rennspiel | PS3  

Heißmacher mit 600 PS

28.03.2008, 15:33 Uhr | Richard Löwenstein / kro, t-online.de

Gran Turismo 5 Prologue (Bild: Sony)Gran Turismo 5 Prologue (Bild: Sony)Dieses Racing-Game soll Lust auf mehr machen, es soll Appetit anregen, zugleich aber auch ein bisschen Hunger stillen. Kaum etwas sehnen Freunde gepflegter Positionskämpfe so sehr herbei wie ein neues Gran Turismo. Weil Hersteller Polyphony Digital aber noch ein Weilchen an Teil fünf bastelt, haben sich die Marketing-Strategen etwas überlegt: Sie nehmen einige Basis-Elemente, zimmern daraus eine Schnupperversion zusammen, nennen das Resultat Gran Turismo 5 Prologue und bringen es für etwas weniger Geld unter das Volk, als eine Vollversion für Playstation 3 gewöhnlich kostet. Um es vorweg zu nehmen: Dieser Prolog verfügt über deutlich mehr Inhalt als sein diesbezüglich ziemlich enttäuschendes Pendant für Gran Turismo 4.

Interview Gran Turismo-Schöpfer Kazunori Yamauchi über geheime Features in GT5
Artikel-Show GT5 Prologue: So spielt sich es sich
Foto-Show GT5 Prologue: Der Formel-1-Bolide von Ferrari

Eine echte Renn-Simulation

Gran Turismo 5 Prologue (Bild: Sony)Gran Turismo 5 Prologue (Bild: Sony)Mit 71 originalgetreue Autos kämpfen die Spieler auf sechs Rennstrecken um den Sieg. Zählt man die Strecken-Varianten und die Tatsache dazu, dass man sie teilweise auch rückwärts befahren kann, nähert sich die Austattung der anderer Vollversionen an. GT5 Prologue bringt darüber hinaus einen ausgewachsenen Online-Modus mit. Bis zu 16 Piloten können sich auf Pisten und in Autos nach Wahl miteinander messen. Rundenzeiten-Uploads und Ranglisten komplettierten das Online-Angebot. Dass GT5 Prologue grundsätzlich nichts wesentlich anders macht als Teil vier, kann man beklagen - aber Kenner der Reihe werden es wohl eher zu schätzen wissen. Nach wie vor handelt es sich also in erster Linie um eine Fahrsimulation, wie der englische Untertitel "The Real Driving Simulator" andeutet; also keine Effektorgie á la Burnout, und auch kein verkappter Action-Racer wie jene aus der Formel 1-Reihe. Wer ein Lenkrad führt, beispielsweise die Logitech-Modelle aus der GT- und Driving-Force-Reihe, freut sich über messerscharfes Handling. Beschleunigungs- und Bremsmanöver werden ohne Zögern umgesetzt, man hat das Auto jederzeit voll unter Kontrolle.

Messerscharfe Steuerung

Gran Turismo 5 Prologue (Bild: Sony) Gran Turismo 5 Prologue (Bild: Sony)Per Sixaxis-Controller reißt die Bedienung allerdings nicht mehr ganz so mit; mangels Rumble-Technik im schwarzen Steuerknochen fehlt das Feedback durch Vibrationen auf Bordsteinen und Ratterflächen. Dennoch, so oder so zählt das Fahrkönnen. Sieger wird, wer Bremspunkte trifft, Kurven optimal anlenkt, sich Zentimeter für Zentimeter an den Vorausfahrenden heran pirscht -– und zwar rundenlang, immer und immer wieder. Fehlerfrei fahren, das hat anstachelnde Wirkung, wirkt wie eine Droge. Das gilt umso mehr, als es diesmal 15 Konkurrenten niederzukämpfen gilt, neun mehr als im letzten Teil. Dadurch ergibt sich etappenweise ein enormes Plus an Spannung, aber leider nicht immer. Denn der Schwierigkeitsgrad macht einen unausgewogenen Eindruck: einige Rennen sind kinderleicht zu gewinnen, andere wiederum recht schwer. Generell gibt sich GT5 Prologue recht offenherzig: auch Einsteiger sollten, Fahrhilfen sei Dank, den in drei Fahrzeug-Klassen A, B und C gegliederten Karrieremodus binnen drei bis fünf Abenden durchgespielt haben.

Fazit

Die Schnupperversion des fünften Ablegers aus der Rennspiel-Serie Gran Turismo belegt erneut, mit wie viel Herzblut die Mitarbeiter beim Hersteller Polyphony Digital ans Werk gehen. Kein anderes Rennspiel stellt derart detailgetreu modellierte Fahrzeuge an den Start. Allein die Lust auf diese Automobile und der Spaß am Zehntelsekundenweisen Abschleifen der Rundenzeit rechtfertigt den Kauf.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal