Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Specials > Sudoku >

Treffen der Welt-Elite

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sudoku-WM 2008  

Treffen der Welt-Elite

15.04.2008, 18:03 Uhr | Hubert Wagner / tz

Sudoku (Bild: T-Online)Sudoku (Bild: T-Online)Vom 14. bis 17. April 2008 fand in Goa, Indien, die dritte Sudoku-Weltmeisterschaft der World Puzzle Confederation (WPC) statt. 84 Teilnehmer aus 29 Ländern kämpften um den Titel des Weltmeisters, darunter vier Vertreter aus Deutschland. Dazu gehört auch unser Autor Hubert Wagner, Student aus Darmstadt, der hier seine Eindrücke von der Sudoku-WM schildert.

Foto-Show Bilder von der Sudoku-WM 2008

Anreise mit Hindernissen

Sudoku-WM 2008 (Bild: Hubert Wagner)Sudoku-WM 2008 (Bild: Hubert Wagner)Sonntags morgens begann die Reise nach Indien. Als erstes sollte ich Bombay zu sehen bekommen, wenn auch nur den Flughafen. Dieser liegt allerdings mitten in den Slums, so dass man beim Landeanflug knapp über die Dächer das Gefühl hat, es müssten sich einige Blechdächer im Fahrwerk verkeilt haben. Nach vier Stunden nächtlichen Wartens ging es mit dem Anschlussflug weiter nach Goa. Das Hotel wurde schließlich gegen 8 Uhr morgens erreicht. Am Nachmittag trafen die letzten Mitglieder der deutschen Delegation im Hotel ein. Nach der offiziellen Begrüßung folgte die Vorstellung der einzelnen Teams, anschließend ging es zur Frage- und Antwortrunde, bei der letzte Unklarheiten bezüglich des Regelwerkes beseitigt wurden.

Am nächsten Tag wurden sämtliche Einzelwettbewerbe abgehalten, insgesamt fünf Stunden Rätselei standen auf dem Programm. Eine Besonderheit dieser Meisterschaft: Anstatt wie in den letzten Jahren Boni an die Leute zu vergeben, die vor der vorgegebenen Zeit fertig wurden, waren dieses Jahr an die einzelnen Blöcke noch einfache Classic-Sudokus angehängt, die weniger Punkte gaben. Wegen dieser unterschiedlichen Bewertung empfahl es sich also, mit den Haupträtseln anzufangen und gegebenenfalls am Ende noch ein paar „kleine“ Rätsel zu lösen.

Online-Spiele Sudoku jetzt spielen
Online-Spiele Multiplayer-Sudoku jetzt spielen

Ein verhaltener Start

Sudoku-WM 2008 (Bild: Hubert Wagner)Sudoku-WM 2008 (Bild: Hubert Wagner)Der erste Block begann nicht gerade gut. Gleich im ersten Rätsel, eigentlich ein recht einfaches mit drei Minuten Lösungszeit, baute ich einen Flüchtigkeitsfehler ein. Nachdem ich zumindest das zweite Rätsel auf Anhieb lösen konnte, machte ich mich an ein schwierigeres. Leider unterlief mir auch hier ein Fehler. Insgesamt war ich halbwegs zufrieden mit diesem Block, nach anfänglichen Startschwierigkeiten hatte ich vier von sechs Sudoku lösen können.

Als nächstes stand der erste Classic-Block auf dem Programm. Hier gab es dann doch wieder einen Zeitbonus für früheres Abgeben. Das heißt, man musste einfach nur in der vorgegebenen Zeit möglichst viel lösen. Die ersten sieben gelangen mir zeitlich relativ gut, dann gab es einen Bruch. Bei den nächsten beiden fand ich keinen richtigen Einstieg. In diesem Block wurde einige Teilnehmer auf den erst 17-jährigen Tschechen Jakub Ondrousek aufmerksam, der die zwölf Rätsel in etwas mehr als 36 Minuten löste. Der dritte Block wiederum brachte weitere Ernüchterung. Nach drei relativ einfachen Rätseln brauchte ich viel Zeit für die beiden schweren. Hier würde es nicht viele Punkte für mich geben.

Online-Spiele Sudoku jetzt spielen
Online-Spiele Multiplayer-Sudoku jetzt spielen

Es blieb noch ein Block, um mein Abschneiden zu verbessern. Diesmal ging es um Twins, das sind zwei Sudoku, die durch Zusatzbedingungen aneinander gekoppelt sind. Zum Abschluss löste ich viereinhalb von sechs Rätseln, das brachte mich ein paar Plätze nach vorne: Mit 225 Punkten belegte ich einen hervorragenden 14. Platz. Allerdings war klar dass ich diese Platzierung nicht würde halten können.

>> Weiter auf Seite 2




Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal