Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Macht im Gleichgewicht halten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Macht im Gleichgewicht halten

22.04.2008, 17:20 Uhr | t-online.de

Der Spieler wird zu Beginn die Wahl haben, ob er auf Seiten der Ordnung oder der Zerstörung in den Kampf zieht. Dank jeweils vier Rassen und mehr als einem Dutzend Klassen bieten sich viele reizvolle Alternativen. Sollte jedoch eine Fraktion aufgrund der Spielervorlieben zu übermächtig werden, wollen die Entwickler gegensteuern. Unter anderem sind für diesen Fall spezielle Boni (zum Beispiel mehr Erfahrungspunkte) für das unterlegene Reich geplant.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video



Anzeige
shopping-portal