Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Nintendogs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nintendogs

| t-online.de

Ende 2005 hat Nintendogs (von Nintendo, für DS, ab 30 Euro) den Boom der so genannten Braingames ausgelöst. Das Spiel ist kein DS-Game wie andere, sondern eher ein Tamagotchi. Die Hauptrolle füllt ein kleines Welpen aus, das einem nicht in die Ecken pinkelt und auch keine Haare vom Kopf frisst. Man tauft sein Hund- chen und bringt ihm Hol-das- Stöckchen bei. Spätestens beim Gassi gehen ist dann jeder vom Charme gefangen. Denn die Grafik öffnet einem das Herz, und die Ideen überraschen einen immer wieder. Streicheln per Touch- screen und Bello per Mikrofon herbei rufen, das bringt einem ganz nebenbei soziales Verhalten näher. Der Ableger von Nintendogs auf dem PC heißt Katzwiefelix.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal