Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"GTA 4" bricht alle Verkaufsrekorde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"GTA 4" bricht alle Verkaufsrekorde

05.05.2008, 11:43 Uhr | tz / vb / jr

Grand Theft Auto 4 (Bild: Rockstar Games)Laut Mitteilung von Publisher Take 2 Interactive hat das für PS3 und Xbox 360 erhältliche Action-Spiel Grand Theft Auto 4 in der ersten Woche alle bisherigen Verkaufsrekorde der Unterhaltungsbranche übertroffen. Seit dem Release am Dienstag, dem 29. April, gingen weltweit etwa sechs Millionen Exemplare über den Ladentisch. Dabei wurden allein in der ersten Verkaufswoche geschätzte 500 Millionen Dollar umgesetzt. Bereits am ersten Verkaufstag wurden etwa 3,6 Millionen GTA 4-Games verkauft. Die Szenen, die sich dabei abgespielt haben, waren aber auch für hart gesottene Spiele-Fans und Verkäufer eine schwere Prüfung. Vor den Shops bildeten sich lange Schlangen. Dabei ging längst nicht alles glatt über die Bühne: Es kam zu Gewalttaten und diversen Diebstählen. GTA 4 ist das jüngste Kapitel eines fiktiven Unterwelt-Abenteuers, in dem der Spieler in Gestalt des Gangsters Niko Bellic durch die Straßen von Liberty City, einer New York nachempfundenen Metropole zieht. Die Vorgänger-Version war vielfach wegen ihrer Gewaltdarstellungen in die Kritik geraten. Die "New York Times" bezeichnete GTA zuletzt zwar als gewalttätig und profan, aber auch als intelligente "kulturelle Satire".

Foto-Show GTA 4: Szenen vom Verkaufsstart
Artikel-Show GTA 4: Alle Details zum Spiel
Foto-Show GTA 4: Screenshots
Tests & Previews GTA 4: Nico Bellic rechnet ab
Spiele-Magazin Alles zur GTA-Erfolgsstory
Tipps & Cheats Die Komplettlösung zu GTA 4

Take 2 verklagt Chicago

Grand Theft Auto 4 (Bild: Reuters)Dieser Ärger hat wirklich nicht lange auf sich warten lassen: GTA 4-Publisher Take 2 geht gegen die Verkehrsbetriebe der US-Metropole Chicago gerichtlich vor. Der Casus: Nachdem der TV-Sender „Fox News Chicago“ einen Beitrag gesendet hatte, der einen Zusammenhang zwischen Gewaltverbrechen des letzten April-Wochenendes (S7 Tote, 26 durch Schüsse verletzte Menschen) und der zu diesem Zeitpunk gestarteten GTA 4-Kampagne suggerierte, verbannte die "Chicago Transit Authority" (CTA) sämtliche Werbung für das Spiel. Der Beitrag gab dem Spiel zwar keine direkte Schuld, stieß aber auf ein enormes Medienecho. Daraufhin wurden die Plakate in öffentlichen Verkehrsmitteln nur eine Woche nach dem Start der Werbekampagne wieder entfernt. Das soll nun teuer werden: Take 2 verklagt die CTA wegen Vertragsbruchs und Verletzung des Rechts auf freie Meinungsäußerung vor dem Bundesgericht in New York auf 300.000 US-Dollar Schadensersatz und verlangt die Wiederaufnahme der Kampagne.

Aufregung bei Konservativen

Aber auch in anderem Zusammenhang sorgt GTA 4 vor allem in konservativen Kreisen für helle Aufregung. "Grand Theft Auto 4 erzieht unsere Kinder zu Mördern und lehrt junge Männer, Frauen wie Huren zu behandeln": Diese These vertrat der Moderator Glenn Beck in seiner Sendung "Headline News" im US-Nachrichtensender CNN. Außerdem könne man im Spiel Prostituierte anheuern, mit ihnen Sex haben und sie anschließend mit einem Baseball-Schläger zu Tode prügeln. Werde man daraufhin von einem Polizisten verfolgt, könne man diesen entweder anzünden oder mit einer Motorsäge in zwei Hälften zerteilen. Während die zuerst genannten Handlungen in GTA 4 zwar prinzipiell möglich, jedoch nicht das erklärte Ziel des Spiels sind, existieren nach derzeitigem Kenntnisstand keine Motorsägen im Spiel. Personen mit letzteren zu zerteilen dürfte demnach nicht möglich sein.

Download Grand Theft Auto 4: Trailer #2
Download Grand Theft Auto 4: Trailer #1

GTA verantwortlich für Polizistenmord?

Grand Theft Auto 4 (Bild: Rockstar)Grand Theft Auto 4 (Bild: Rockstar)Auch der Rechtsanwalt Jack Thompson kam in Becks Sendung zu Wort. Er macht die erfolgreiche GTA-Reihe unter anderem für den Mord an drei Polizeibeamten im Jahre 2003 durch einen damals 18-jährigen Mann in Alabama verantwortlich. Der junge Mann wäre niemals in der Lage gewesen, drei Polizisten zu töten, hätte er nicht 12 bis 16 Stunden täglich mit dem "Polizisten-Tötungs-Simulator" trainiert, so Thomspon. In dem folgenden Gerichtsverfahren lies der zuständige Richter angebliche Beweise, dass Grand Theft Auto für das Verbrechen verantwortlich gemacht werden könne, jedoch nicht zu. Jack Thompson hatte sich bereits in der Vergangenheit als vehementer Kritiker von GTA einen Namen. Der Versuch, den Verkauf der Vorgängerspiele gerichtlich verbieten zu lassen, scheiterte jedoch. Auch zu Strauss Zelnick, dem Chef Publishers Take 2, pflegt Thompson ein besonderes Verhältnis. So wendete er sich erst vor kurzem mit einem Brief an Zelnicks Mutter, in dem er fragte, ob sie wisse, dass ihr Sohn Millionen von US-Dollar mit einem Spiel verdiene, das Gewalt und Pornographie propagiere.

Foto-Show GTA 4: Bilder aus dem Trailer

"Ich mag gewalthaltige Unterhaltung"

Ob die aktuellen Aussagen von Dan Houser, einem der Macher von GTA 4, dabei helfen, Thompsons Bild des Spiels zum Besseren zu wenden, darf bezweifelt werden. In einem Interview sagte er, er möge gewalthaltige Unterhaltung und sei ihr sein ganzes Leben lang ausgesetzt gewesen. Zudem sehe er keinen Unterschied zwischen der Gewalt, die man täglich in Filmen in Fernsehserien zu Gesicht bekäme und der in einem Action-Game. Daher verstehe er die Ganze Diskussion rund um das Spiel nicht.

Betrunken Auto fahren

Grand Theft Auto 4 (Bild: Rockstar)Grand Theft Auto 4 (Bild: Rockstar)Kritik muss sich das Spiel auch von Seiten der Bürgerbewegung "Mothers Against Drunk Driving" (MADD) gefallen lassen. Diese möchte die Altersfreigabe des Spiels in den USA auf "Adults only" (entspricht der in Deutschland von der USK vergebenen Einstufung "Keine Altersfreigabe: Das Spiel darf nur von Personen über 18 Jahren gekauft werden) heraufsetzen lassen. Als Grund führt die Bürgerbewegung an, dass es in GTA 4 auch in betrunkenem Zustand möglich sei ,Auto zu fahren. Sehvermögen und Motorik des Protagonisten sind dabei erheblich eingeschränkt. Es sei weder Spiel noch Spaß, betrunken Auto zu fahren, so MADD weiter. Zwar kann man dieser Aussage prinzipiell nichts entgegen setzen, es steht allerdings zu bezweifeln, ob GTA 4-Spieler im realen Leben betrunken Auto fahren, nur weil dies auch im Spiel möglich ist.


News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche

Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal