Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Schwerstarbeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwerstarbeit

19.06.2008, 15:24 Uhr | t-online.de

Als Geisterjäger ist Edward Carnby hart im Nehmen. Selbst eine Explosion in nächster Nähe reißt ihn nur kurz von den Füßen. Kleinere Wunden kann der Held selbst heilen, dazu muss man allerdings einen der vier Plätze im Mantel - de facto ein Inventar - mit einem Erste-Hilfe-Spray belegen. Ein Druck auf das D-Pad und Edward sprüht sich die Heilsalbe über die Wunden. Das soll Spieltiefe und Panikgefühle hervorrufen. Doch die Zombies greifen weiter an, während man in der Jacke/dem Inventar nach Arznei fummelt. Generell ist die Handhabung umständlich geraten. Springen, rennen, hangeln, klettern, werfen, schlagen, schießen, sammeln, im Inventar wühlen, da wird das Überleben zur Schwerstarbeit.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutig oder völlig verrückt? 
Dieser Mann klettert in Vulkane

Chris Horsley hat eine ziemlich außergewöhnliche Passion. Video


Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping


Anzeige
shopping-portal