Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Sony: Milliardenverlust mit PS3

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sony: Milliardenverlust mit PS3

25.06.2008, 11:52 Uhr

Im Rahmen einer Aktionärsversammlung in Tokio hat Sony Geschäftszahlen aus der Spielesparte veröffentlicht. Demnach beschert die Playstation 3 dem japanischen Konzern Milliardenverluste. Der Grund hierfür ist simpel: Die Herstellungskosten der Konsole liegen weit über dem Verkaufspreis. Dieses Minusgeschäft ist im Konsolen-Markt nicht ungewöhnlich, sorgt jedoch dafür, dass bei steigenden Verkaufszahlen der Hardware auch der Verlust des Herstellers zunimmt. Das wird im allgemeinen durch Optimierungen im Fertigungsprozess, vor allem aber durch die Einkünfte aus den Software-Verkäufen kompensiert . Bei Sony haben diese Effekte noch nicht gegriffen. Daher verzeichnet der japanische Konzern seit dem Launch der PS3 Ende 2006 bis dato ein Minus von 3,4 Milliarden US-Dollar. Für das Unternehmen ist das jedoch kein Grund zu Sorge: Man habe den Verlust einkalkuliert, ließ Sony verlauten.

News PS3 verfehlt Verkaufsziel knapp
Spiele-Quiz Sind Sie ein
Spiele-Magazin Die Zukunft der PS3

News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche

Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal