Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Sony: Neue PS3-Firmware legt Konsole lahm

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neue PS3-Firmware legt Konsole lahm

08.07.2008, 17:25 Uhr

Playstation 3 (Bild: Sony)Playstation 3 (Bild: Sony)Das war wohl nichts: Sony hat die am 2. Juli veröffentlichte Systemsoftware 2.40 für seine Playstation 3 wieder zurückgezogen. Der Grund waren Fehler im Programmcode der Software, die im schlimmsten Fall die Konsole vollständig lahm legen konnten. Inzwischen liegt jedoch die fehlerbereinigte Version 2.41 vor. Zu den Neuerungen der Version 2.40 gehören unter anderem der Zugriff auf die XMB-Systemoberfläche aus dem Spiel heraus sowie das an die Achievements der Xbox 360 angelehnte Trophäen-Belohnungssystem. Im offiziellen Blog von Sony äußerte man sich dahingehend, dass man eine begrenzte Zahl von Kundenanrufen bekommen habe, in denen von Problemen beim Installieren des Systemsoftware-Updates berichtet wurde. In einschlägigen Foren liest sich das Problem jedoch deutlich schwerwiegender. So soll sich die Konsole bei einigen PS3-Besitzern nach dem Update nicht mehr starten lassen und stattdessen nur noch einen schwarzen Bildschirm anzeigen. Auch mit dem üblichen Hardware-Reset (Einschalt-Knopf fünf Sekunden lang drücken) ließen sich die Konsolen nicht mehr beleben. Einige Anwender berichten sogar, dass ihre Konsolen das Update ohne Fehlermeldung aufspielten, um dann beim Start von Spielen in den Streik zu treten.


Hardware Sparsamer und leiser: Sony bringt neue PS3

Neue Version schafft Abhilfe

Seit dem 8. Juli steht nun die Firmware in der Version 2.41 zum Download bereit, bei es nicht mehr zu den bereits erwähnten Problemen kommen soll. Was allerdings mit den bereits lahm gelegten Konsolen passiert und wie sich diese reanimieren lassen, ist derzeit noch nicht klar. Von dem in manchen Foren empfohlenen Workaround für Bastler ist abzuraten: Wer seine Konsole dadurch wiederzubeleben versucht, indem er die Festplatte ausbaut und am PC formatiert, der muss mit dem unwiderruflichen Verlust von Daten und Spiel-Speicherständen bezahlen. Sony setzt bei der PS3 ein eigenes, kopiergeschütztes Dateisystem ein, mit dem der PC nicht zurecht kommt.


Verseuchte Playstation-Webseite

Vorsicht war bis vor Kurzem beim Besuch der amerikanischen Webseite der Sony Playstation geboten. Der Antivirenhersteller Sophos hat vor einer Malware gewarnt, die anscheinend durch die Ausnutzung einer Sicherheitslücke der SQL-Datenbank der Webseite dort eingeschleust wurde. Ziel der Schadsoftware war es, in den Besitz der Kreditkartendaten der Besucher zu gelangen. Mittlerweile wurde das Problem von Sony behoben.


News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche

Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal