Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"Diablo 3": Blizzard reagiert auf Grafik-Petition

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Diablo 3": Blizzard reagiert auf Grafik-Petition

04.07.2008, 12:13 Uhr

Diablo 3 (Bild: Blizzard)Diablo 3 (Bild: Blizzard)Bereits kurz nach der Vorstellung von Diablo 3 regten sich einige Kritiker, denen der grafische Stil des Games missfiel. Sie bemängelten unter anderem die zu helle Grafik und den angeblichen Comic-Stil des Action-Rollenspiels, der zu wenig an die beiden Vorgänger und mehr an World of Warcraft als an Diablo erinnere. Aus diesem Grund wurde eine Online-Petition gestartet, mit dem Ziel, Diablo 3 eine düstere und morbide Optik zu verpassen. Inzwischen äußerte sich Keith Lee vom Entwickler Blizzard zu den Kritikpunkten der Fans.

News Blizzard kündigt Diablo 3 offiziell an
Foto-Show Diablo 3 - Erste Screenshots


"Die Farbe ist unser Freund"

Zunächst machte der Produzent von Diablo 3 klar, dass man auch künftig am bisher gezeigten Stil im Spiel festhalten wolle. Der dunkle Grafikstil der beiden Vorgänger sei dadurch begründet, dass diese vor allem in dunklen Kerkern und Dungeons spielt, wohingegen der neue Teil viele abwechslungsreiche Szenarien und Außenareale biete, die sich durch stärkere Kontraste besser absetzen ließen. "Die Farbe ist unser Freund", so der Entwickler weiter.

#


News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche

Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Beko Küchengeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. OTTO.de


Anzeige
shopping-portal