Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Amstrad GX4000

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Amstrad GX4000

08.07.2008, 14:48 Uhr

1990 bringt Amstrad die Spielkonsole GX4000 auf Basis seiner beliebten CPC-Reihe auf den Markt. Doch das futuristische Design kann nicht über die veraltete 8-Bit-Technik hinwegtäuschen. Im gleichen Jahr erscheint Segas Mega Drive in Europa, das preislich ähnlich gelagert ist, dafür aber 16-Bit-Power bietet und mit bekannten Spiele-Titeln aufwarten kann. Amstrad muss die Preise bald nach der Veröffentlichung drastisch senken. Rund ein halbes Jahr nach dem wenig erfreulichen Weihnachtsgeschäft wurde die Produktion eingestellt. Der erbarmungslose Kampf zwischen Nintendo und Sega ließ keinen Platz für Dritte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal