Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Final Fantasy 7

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Final Fantasy 7

22.07.2008, 14:03 Uhr

Sephiroth, so heißt der langhaarige Krieger aus dem siebten Teil der Final Fantasy-Serie - sicherlich einer der profiliertesten bösen Buben aus der japanischen Rollenspiel-Reihe. Der Kerl erlaubt sich so manche Freiheiten, darunter auch einen Königsmord. Ist ja klar, dass die Heldentruppe unter Cloud Strife das nicht ungesühnt lassen will. Am Ende von Final Fantasy VII springt der Mörder endgültig über die Klinge. Ein verdientes Ende, so empfanden es zumindest die Rollenspieler weltweit - und stellen Sepiroth im Bossgegner-Kampf des Rollenspiels Kingdom Hearts gerne ein zweites Mal. Die gemeinsam mit Disney durchgeführte Square-Enix-Produktion gibt´s für PS2.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal