Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Bioshock

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bioshock

22.07.2008, 14:04 Uhr

Sander Cohen ist zwar nicht alleine für das Scheitern der Unterwasserstadt "Rapture" verantwortlich, dennoch handelt es sich bei dem wahnsinnigen Künstler aus dem Action-Abenteuer Bioshock um einen echt miesen Kerl mit ausgefallenen Hobbies: Er fängt lebende Passanten, tötet sie und bettet deren Leichen in Kunstwerke ein. Kein Wunder also, wenn man den schlecht geschminkten Lackaffen ohne Gewissensbisse um die Ecke bringt. Wer selber Hand anlegen will: Das Spiel gibt es für PC und Xbox 360, ab Oktober auch für PS3.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Anzeige
Paul-Paula Matratze: Ein echter „Bettseller“

Erholsamer Schlaf garantiert: One Fits All Matratze, die zu Ihren Bedürfnissen passt. OTTO.de


Anzeige
shopping-portal