Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

"Mega Airport Frankfurt": Add-On für "Flight Simulator X"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mega Airport Frankfurt | Simulation | PC  

"Das Tor zu Europa" hat geöffnet

02.02.2009, 16:40 Uhr | Medienagentur plassma / vb / jr

Der Flughafen Frankfurt, Deutschlands größter Airport, hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich: 1936 als “Flug- und Luftschiffhafen Rhein-Main“ gegründet, diente er 1948 den Westalliierten als wichtiger Stützpunkt für die Versorgung  Berlins im Rahmen der Luftbrücke. In den 80er Jahren wurde er in Zusammenhang mit dem Bau der Startbahn West zum Gegenstand massiver politischer Auseinandersetzungen und Krawalle.

Heute macht sich der Flughafen Frankfurt fit für die Zukunft - mit dem Umbau des Piers A0 für die Wide-Bodys der Lufthansa und der Errichtung einer Wartungs-Werft für den gigantischen Airbus A380. Die Flugsimulations-Spezialisten des Bürener Entwicklerstudios Aerosoft haben den deutschen Mega-Flughafen nun mit allen Details für den Microsoft Flight Simulator X und seinen Vorgänger FS 2004 als Add-On umgesetzt.

Akkuratesse groß geschrieben

Aerosoft hat sich viel Mühe gegeben, den Flughafen Frankfurt so realitätsnah wie möglich auf dem PC neu erstehen zu lassen. Die Abteilung “Geoinformation und Vermessung“ der Fraport AG Frankfurt Airport unterstützte das Spiele-Studio bei der genauen Umsetzung des Flughafenkomplexes. Und das Ergebnis kann rundum überzeugen: Die Schallschutzmauer im nördlichen Bereich findet sich im Programm ebenso wie die neuen A380-Parkpositionen und die im Bau befindliche Wartungshalle für den Riesen-Airbus. Selbst die für diesen Airport so typischen Sky-Trains, die zwischen den Terminals verkehren, sind im Add-on implementiert (im FSX jedoch nicht animiert). Virtuelle Piloten können ihren Flieger mit dem Andocksystem AGNIS präzise in die Parkposition rollen lassen. Sogar aktuelle Updates der ILS-Frequenzen wurden in das Programm bereits integriert. Wer sich von Frankfurt aus in die Lüfte erhebt, erblickt zudem am Horizont die charakteristische Skyline des Frankfurter Bankenviertels - ein großes Plus für die authentische Atmosphäre.

Gut integriert

Auf der Festplatte beansprucht Mega Airport Frankfurt gerade mal 120 Megabyte, was im Vergleich zur gigantischen Installation des FSX kaum ins Gewicht fällt. Dennoch wertet das Add-on den Microsoft Flugsimulator in den Versionen FSX und FS 2004 deutlich auf und ist ein gefundenes Fressen für anspruchsvolle Hobby-Piloten. Bei der Implementierung machte Aerosoft einen gelungenen Spagat zwischen Performance, Realitätsnähe und Feature-Reichtum. So erlaubt das kleine Zusatzprogramm Seasons im FSX die Anpassung der Szenerie an die verschiedenen Jahreszeiten, während im FS 2004 eine zusätzliche Simulation von Bodenverkehr die Szenerie belebt. Wer allerdings im FSX unter Windows Vista die dezent-raffinierten optischen Effekte der DirectX 10- Preview schätzen gelernt hat, muss in Mega Airport Frankfurt darauf verzichten: Das Add-on unterstützt lediglich DirectX 9 und lieferte im Test unter DirectX 10 dann auch einige unschöne Darstellungsfehler.

Fazit

Mit dem Add-On Mega Airport Frankfurt ist Aerosoft eine sehr reizvolle Erweiterung der beiden letzten Versionen des MS Flight Simulator gelungen, in der es für ambitionierte PC-Piloten und Kenner der realen Szenerie eine Menge zu entdecken gibt. Mega Airport Frankfurt ist sowohl als Download-Version bei Aerosoft oder im Fachhandel als Box erhältlich. Letztere enthält neben einem ausführlichen Handbuch  auch ein schmuckes Heft mit den gesammelten Airport-Charts des Frankfurter Flughafens. Für Flugsimulanten mit besonderem Faible für den größten deutschen Airport unbedingt empfehlenswert! 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal