Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Keine Chance auf Änderung des Grafik-Stils in "Diablo 3"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Diablo 3" bleibt wie es ist

01.08.2008, 13:13 Uhr

Diablo (Bild: Blizzard)Trotz der regen Beteiligung von knapp 53.000 Diablo-Fans an einer Online-Petition wird Blizzard den Grafik-Stil im kommenden Diablo 3 auf keinen Fall ändern. Das machte der Designer des Action-Rollenspiels, Jay Wilson, in einem Interview mit der Webseite "MTV.com" eindeutig klar. "Es gibt kein Zurück mehr. Wir sind sehr zufrieden mit dem Stil. Das Grafikteam ist zufrieden. Die Firma ist zufrieden. Wir mögen den Grafikstil wirklich, und wir werden ihn nicht ändern.", so Wilson.

News Diablo 3: Fans starten Petition gegen Grafik-Stil
News Diablo 3 offiziell angekündigt

Am Anfang war Dunkelheit

Wilson machte allerdings auch deutlich, dass dem Team die Entscheidung hin zu einer deutlich farbenfroheren Spielwelt nicht leicht gefallen sei. Es sei die Entscheidung gewesen, mit der man sich am längsten auseinandergesetzt habe. Zu Beginn der Entwicklung habe Diablo 3 auch tatsächlich so ausgesehen, wie von zahlreichen Fans gewünscht: Dunkel, matt, geprägt von Grau- und Brauntönen. Dann habe man jedoch erkannt, dass dieser Grafik-Stil in einem 3D-Spiel Diablo 3 nicht so funktioniere wie in den zweidimensionalen Vorgängern, da man Hintergrund und Gegner sonst nicht mehr auseinanderhalten könne. Genau das sei aber extrem wichtig, wenn gleichzeitig zirka 30 Monster auf dem Bildschirm seien und man diese zur Zielpriorisierung schnell und einfach identifizieren können müsse.

#

#

News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche

Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal