Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Outcast II: The Lost Paradise

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Outcast II: The Lost Paradise

Nach dem mit 400.000 Exemplaren verkauften Vorgänger vergab der deutsche Publisher Infogrames (heute Atari) abermals den Entwicklungsauftrag für Outcast II: The Lost Paradise an das belgische Studio Appeal. Seit 2001 wurde folglich an dem futuristischen Abenteuer rund um den virtuellen Helden Cutter Slade gearbeitet. Trotz vielversprechender Bilder kam es allerdings nie zu einer Veröffentlichung. Der Grund ist genauso naheliegend wie plausibel: Appeal ging pleite und konnte sich eine weitere Entwicklung nicht leisten, während Infogrames darauf verzichtete, weitere Gelder im Voraus fließen zu lassen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017