Sie sind hier: Home > Spiele > Specials > Anno >

"Ein grafisches Spektakel höchster Qualität" - Interview mit Christopher Schmitz (2/2)

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Ein grafisches Spektakel höchster Qualität" - Interview mit Christopher Schmitz (2/2)

18.08.2008, 16:31 Uhr | Jürgen Kroder

Anno 1404 (Bild: Ubisoft)Anno 1404 (Bild: Ubisoft)t-online.de Spiele:
Neben dem neuen Volk sind - zumindest nachdem, was ihr bisher enthüllt habt - die Monumente das nächste große Feature von Anno 1404. Wie kam es zu dieser Idee? Welche Monumente neben dem Kaiserdom können die Spieler noch erwarten?

Christopher Schmitz:
Das neue große Feature neben dem Orient ist mehr als nur das Errichten von Monumenten. In Anno 1404 dreht sich neben dem neuen Volk vor allem alles um den Bau prachtvoller und riesiger Metropolen - größer als jemals zuvor. Daher sind Monumente natürlich ganz besonders wichtig und der Kaiserdom ist sicherlich nicht das einzige Monument, das ist schon ganz sicher [lacht]. Wir können an dieser Stelle versprechen, dass es noch weitere beeindruckende Gebäude gibt, aber die Fans müssen sich hier leider noch gedulden. Verraten können wir, dass die Monumente, beispielsweise der Kaiserdom, für die Langzeitmotivation der Spieler ganz besonders wichtig sind, und dass dem Spieler später im Spiel ganz neue Herausforderungen geboten werden.

t-online.de Spiele:
Wie lange dauert es im Spiel, bis ein solches Monument fertig gestellt ist? Welche Folgen hat das?

Christopher Schmitz:
Solch ein großes Monument ist natürlich sehr teuer und aufwendig im Bau - nur die erfahrensten Baumeister und die reichsten Spieler werden sich ein solches Monument epischer Ausmaße leisten können. Die Folgen für den Spieler sind nach dem Bau dann natürlich erheblich - dazu aber mehr zu einem späteren Zeitpunkt.

t-online.de Spiele:
Ihr werdet ja auch wieder Naturkatastrophen einbauen - wird es neue geben?

Christopher Schmitz:
Die Naturkatastrophen werden natürlich wieder eine wichtige Rolle in Anno 1404 spielen, und auch hier darf der Spieler sich auf eine erfrischende Umsetzung freuen. Wir haben unsere neue und hochoptimierte DirectX10-Engine mit den neuesten technischen Raffinessen ausgestattet, so dass die grafischen Effekte für ein Aufbaustrategie Spiel wegweisend sein werden. So werden die Naturkatastrophen natürlich sehr eindrucksvoll wirken.

t-online.de Spiele:
Die Anno 1404-Welt wird etwa 40 Prozent größer als in Anno 1701 sein, die Objekte sind noch detaillierter, es wuseln mehr Bürger und Tiere umher. All das frisst ja ohne Ende Hardware-Ressourcen. Wird man einen NASA-Rechner benötigen, um Anno 1404 spielen zu können?

Christopher Schmitz:
Anno ist ein Spiel, das traditionell eine sehr breite Fan-Basis hat, und darauf werden wir natürlich Rücksicht nehmen. Eines der Hauptziele unserer "R&D-Abteilung", die die hauseigene Technologie entwickelt, war stets, die Grafik-Engine sehr skalierbar zu halten, so dass das Spiel auch auf älteren Rechnern gut spielbar sein wird. Auf den Rechnern der neusten Generation wird Anno1404 seine gesamte Pracht entfalten und auch Grafikkarten der neuesten Generation voll ausnutzen, so dass der Spieler sich auf ein grafisches Spektakel höchster Qualität freuen kann.

t-online.de Spiele:
Anno 1503 fiel ja recht schwer aus, Anno 1701 orientierte sich an den Gelegenheitsspielern - welche Zielgruppe wollt ihr mit Anno 1404 ansprechen?

Christopher Schmitz:
Anno 1701 hat sich nicht primär an Gelegenheitsspielern orientiert, sondern hat sehr erfolgreich versucht, das Spiel einer breiteren Zielgruppe zugänglich zu machen. Auch Spieler ohne Anno-Erfahrung sollten damals einen leichten Einstieg erhalten, allerdings ohne die Anno-Fans zu enttäuschen. Dies hat am Ende dazu geführt, dass Anno 1701 im fortgeschrittenen Stadium einigen Fans zu flach erschien. Genau hier werden wir ansetzen und Anno 1404 mehr Tiefe geben, allerdings ohne die Einstiegsfreundlichkeit zu gefährden. Dies erreichen wir dadurch, dass wir in Anno 1404 mehr Langzeitmotivation durch verschiedene Spielfeatures bieten, die weiter hinten im Spiel eingeführt werden und den Anno-Experten knackige Herausforderungen bescheren werden. Außerdem haben wir das Interface vollständig überarbeitet und werden das Spiel so noch einsteigerfreundlicher machen.

t-online.de Spiele:
Vielen Dank für das Interview.

 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017