Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Rennspiele: "Flatout Ultimate Carnage" - Zerstörungsorgie auf vier Rädern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Flatout Ultimate Carnage | Rennspiel | PC  

Zerstörungsorgie auf vier Rädern

28.08.2008, 10:13 Uhr | Medienagentur plassma / jr, t-online.de

Flatout Ultimate Carnage (Bild: Codemasters)Flatout Ultimate Carnage (Bild: Codemasters)Was machen Entwickler, wenn sie keine Lust haben, ein neues Spiel zu programmieren, aber dennoch dringend Geld benötigen? Sie wechseln die Plattform und bringen ihren letzten Titel unter neuem Namen und leicht vergrößertem Umfang neu auf den Markt. Böse Worte oder die passende Umschreibung für Flatout Ultimate Carnage für den PC?

Das Spiel basiert zu großen Teilen auf Flatout 2, das bereits 2006 erschien. Im Jahr darauf folgte dann die Xbox 360-Version mit dem Titel Ultimate Carnage, jetzt ist mit der PC-Umsetzung das Ende der Verwertungskette erreicht. Viel geändert hat sich seit Flatout 2 indes nicht - zumindest beim Umfang. Mit dem Namen gebenden "Carnage"-Modus gibt es lediglich eine neue Spielvariante, die neben den zentralen, aber weiterhin lieblos präsentierten Karriere-Modus tritt. Im Carnage-Modus gilt es, diverse Herausforderungen zu absolvieren, wobei das Spiel eifrig zwischen Arena-Kämpfen, den Flatout-typischen Minispielen sowie klassischen Rennen hin und her wechselt. Wirklich schlecht sind die neuen Events keineswegs, allerdings ist der Schwierigkeitsgrad etwas zu hoch angesetzt.

Artikel-Show Flatout Ultimate Carnage: So spielt es sich
Downloads Need for Speed: Pro Street Demo
Mehr Informationen zu Renn- und Sportspielen

Wer rastet, der rostet

Flatout Ultimate Carnage (Bild: Codemasters)Flatout Ultimate Carnage (Bild: Codemasters)Schade: Neue Kurse bietet die Neuauflage leider nicht. Weiterhin fährt man durch idyllische Landschaften, Abwasserkanäle oder eine amerikanisch angehauchte Großstadt. Das Streckendesign geht dank einiger Alternativrouten in Ordnung, die Genre-Konkurrenz eines Burnout Paradise, welches ebenfalls inzwischen für den PC angekündigt ist, erreicht mit einer frei erfahrbaren Stadt in Sachen Streckenabwechslung aber ganz andere Dimensionen. Der Fahrstil der Autos ist sehr arcade-lastig, es ist also keine Schwierigkeit, den Wagen auf der Strecke zu halten. Allerdings gibt es ja noch die Gegner, die nach Kräften versuchen, den Spieler vom Kurs zu drängen. Aggressives Fahren ist in Flatout daher absolute Pflicht, zumal man selbst durch Feindberührung oder das Umfahren von Streckenrandobjekten Nitro erhält. Der Nitro-Boost lässt einen für kurze Zeit wie ein Blitz über die Strecke schießen.

Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Games
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

Traumjob Crash-Test-Dummy

Flatout Ultimate Carnage (Bild: Codemasters)Flatout Ultimate Carnage (Bild: Codemasters)Damit die Unfälle realistisch aussehen, bietet das Spiel eine glaubhafte Physik-Engine auf. Bei harten Crashs fliegt sogar der Fahrer des Wagens - in der entschärften deutschen Version ein Crash-Test-Dummy - durch die Windschutzscheibe. Diesen Kniff machen sich vor allem die witzigen Minispiele zu Nutze. In verschiedenen Disziplinen muss man hier den Fahrer möglichst weit schleudern oder während der Flugphase in ein überdimensionales Fußballtor lenken. Gerade im Mehrspielermodus kommt dabei viel Spaß auf. Nicht minder interessant sind die actionreichen Arena-Wettkämpfe im Destruction Derby-Stil. Auch hier zeigt die Physik-Engine, was in ihr steckt. Mag sich gegenüber Teil zwei der Rennspielreihe wenig getan haben, so wurde für Ultimate Carnage immerhin die Optik aufpoliert. Mit modernen Effekten, hoch aufgelösten Texturen und sehenswerten Lichtspielereien sieht das Spiel auf dem PC nun ebenso hübsch aus wie die vor einem Jahr veröffentlichte Xbox 360-Version.

Spiele-Quiz Erkennen Sie diese Spiele?

Fazit

Besitzer von Flatout 2 können um die Neuauflage von Ultimate Carnage einen Bogen machen. Sicherlich macht die Grafik nun weitaus mehr her, und der neue Carnage-Modus samt etlicher Herausforderungen ist nett gemacht. Doch einen erneuten Kauf zum Vollpreis rechtfertigt das nicht. Neueinsteiger in die Flatout-Welt bekommen dafür einen actionreichen Arcade-Racer mit toller Optik und realistischer Physik-Engine, der einige Stunden richtig an den Bildschirm fesselt. Auf Dauer mangelt es den Events und besonders dem Streckendesign allerdings an Abwechslung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal