Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

In die Freiheit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

In die Freiheit

10.09.2008, 11:59 Uhr | t-online.de

Wieder unten, befestigt Nina die Kette am Eisenträger und verbindet das Ganze mit der Metallstange. Über den Hebel hinten an der Wand kann sie einen Motor betätigen, der schließlich den Eisenträger samt der Kette hochhebt und den Mann befreit. Bleibt noch die Flucht vom Schiff. Die zweite Bongo stellt Nina unter das Rohr im Hintergrund und lässt das Wasser aus der anderen Trommel in das Rohr laufen, so dass sie Öl auffangen kann. Mit diesem öffnet sie schließlich die Luke in die Freiheit.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017