Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Download-Spiele >

"The Graveyard" - Spiel mit dem Tod: Geschmacklos oder Kunst?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Downloads: The Graveyard  

Das Spiel mit dem Tod: Geschmacklos oder anregende Kunst?

10.10.2008, 11:36 Uhr | tz

The Graveyard (Bild: Tale of Tales)The Graveyard (Bild: Tale of Tales)Das Kunstprojekt The Graveyard vom belgischen Entwickler Tale of Tales ist so ungewöhnlich wie simpel. In dem komplett in Schwarz-Weiß gehaltenen, sehr kurzen Spiel schlüpft man in die Rolle einer gebrechlichen alten Dame, die einem Friedhof einen Besuch abstattet. Einziges Ziel ist es, die am Stock gehende Frau zu einer Parkbank vor der Friedhofskapelle zu begleiten. Die Steuerung fällt denkbar einfach aus: Mit den Pfeiltasten bringt man die Greisin zur Parkbank. Dort angekommen, setzt eine ruhige, tragende und stimmungsvolle Musik ein. Bilder erscheinen, die Dame beginnt ihr eigenes Leben Revue passieren zu lassen. An dieser Stelle wird auch der Spieler dazu animiert, selbst über das eigene Leben und dessen Vergänglichkeit nachzudenken. So simpel, so harmlos und tiefgründig zugleich.


Download The Graveyard - Demo
Foto-Show The Graveyard: Screenshots



Der Tod kostet extra

The Graveyard (Bild: Tale of Tales)The Graveyard (Bild: Tale of Tales)Eine Besonderheit von The Graveyard kann allerdings als kontrovers diskutierbar betrachtet werden: "Umsonst ist nur der Tod", so lautet ein bekanntes Sprichwort. Das gilt jedoch nicht für The Graveyard, denn die fünf US-Dollar teure Vollversion bietet lediglich ein einziges zusätzliches, aber streitbares Feature: Die alte Dame kann während ihres Spazierganges über den Friedhof sterben. Der Tod wird zu einem Extra, das man nur gegen Bezahlung erhält. Verwerflich oder völlig harmlos? Würden Sie zahlen um zu sehen, wie die gebrechliche Dame den Weg alles Irdischen geht? Teilen Sie uns ihre Meinung am Ende des Artikels mit!


Foto-Show Kuriose Spiele-Downloads
Spiele-Quiz

Pro & Contra: Das Spiel mit dem Tod

(Bild: T-Online) #

Tobias Z. (26): Guter Anreiz zum Nachdenken

(Bild: T-Online) #

Alexander W. (37): Das Leiden einer alten Frau kann nicht unterhalten

Die schwarze-weiße Einfärbung schafft eine von Grund auf würdevolle bis melancholische Stimmung, die durchaus dazu anregt, über unser eigenes Leben nachzudenken. Die alte Dame führt uns mit ihrer gebrechlichen Gangart unmissverständlich vor Augen, was die meisten Menschen nur allzu gerne tief im Unterbewusstsein zu Verdrängen versuchen: Der schleichende, körperliche Verfall und letztendlich das unausweichliche Münden des Lebens in den Tod.

Je eher wir über diese unaufhaltsamen Vorgänge nachdenken, desto besser können wir lernen, uns damit zu arrangieren. In diesem Sinne kann ich den Machern von The Graveyard zu ihrem auf den ersten Blick sehr simplen, bei genauerer Betrachtung jedoch äußerst tiefgründigen, zur Selbstreflexion anregenden Projekt nur gratulieren.

Das Dahinsiechen einer alter Frau zu einem Unterhaltungsprodukt - nichts anderes sind Spiele - zu verarbeiten, finde ich unangebracht. Schon an ihrem schwerfälligen Gang, dem Humpeln, sieht man, ja, man kann es fast spüren, dass es der Seniorin schlecht geht. Jeder Schritt kostet sie viel Mühe. Vielleicht sind es sogar ihre letzten Schritte? In der Vollversion kann darüber der Spieler entscheiden. So etwas soll mich unterhalten?!?

Wäre nicht die künstlerische, stilvolle Schwarz-Weiß-Aufmachung, hätte ich dieses Produkt nach ein paar Sekunden sofort gelöscht. So hinterlässt The Graveyard bei mir ein ungutes Gefühl in der Magengrube. Leid und Tod als Computerspiel, so etwas muss meiner Meinung nach nicht sein!


#


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal