Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Bier Tycoon

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bier Tycoon

13.11.2008, 16:34 Uhr

Die Geschäftsidee: Einen lokalen Bierhersteller auf den Weltmarkt führen. Dafür managen wir die gesamte Produktion vom Rohstoffeinkauf bis zur Abfüllung.
Die unmoralischste Geschäftspraktik: Um viel Geld in die eigene Tasche zu stecken, betreiben wir Gärhaus und Lager mit nur einem Mitarbeiter, der 24 Stunden lang schuften muss.
Was zum Realismus noch fehlt: Dass die Belegschaft einen Betriebsrat gründet, um uns solche Praktiken auszutreiben. Und die Möglichkeit, auf dem Höhepunkt des Erfolges von weltweiten Biergiganten aufgekauft zu werden.
Zum Glück ist es nur eine Simulation, denn was wir hier aus 50 Zutaten zusammenschütten, hat mit dem Deutschen Reinheitsgebot nichts zu tun.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017