Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Sprung in die Action

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sprung in die Action

18.11.2008, 15:14 Uhr | t-online.de

Viele praktische Kleinigkeiten versüßen den illegalen Rennalltag: Wer zum Beispiel nicht zeitaufwändig von Veranstaltung zu Veranstaltung tuckern mag, kann auch direkt zu den Rennen springen. Die Action wird dann zwar kurz durch kleine Ladepause ausgebremst, doch in der Regel geht's per Streaming flott und pausenlos vorwärts. Außer natürlich, die Polizei stoppt die Fahrt mit brachialer Gewalt, dann werden horrende Strafgelder fällig. Gut, das die Steuerung selbst gewagte Manöver problemlos umsetzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal