Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Dichte Story

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dichte Story

20.11.2008, 12:19 Uhr | t-online.de

Kamerafahrten oder Dialogszenen sind ausgesprochen selten, trotzdem stellt sich tatsächlich Kinoflair ein, und das aus einem simplen Grund: Die wenigen Szenen, in denen Lara mit Freunden und Feinden, Ratgebern und Neidern Umgang hat, sind sinnvoll in die Handlung eingebunden. Häufig erzählt Lara in Selbstgesprächen oder für ihr Video-Tagebuch von eigenen Gedanken und Schlussfolgerungen, und das hat einen ganz erstaunlichen Effekt. Das Ganze fühlt sich - vielleicht zum ersten Mal in der Geschichte der Reihe - tatsächlich wie eine Schatzsuche, wie ein echtes Abenteuer an.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal