Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Videospiel-Branche trotzt der Wirtschaftskrise

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Videospiel-Branche trotzt der Wirtschaftskrise

25.11.2008, 11:07 Uhr

Spiele-Konsolen (Bilder: Sony, Nintendo, Microsoft / Montage: T-Online)Spiele-Konsolen (Bilder: Sony, Nintendo, Microsoft / Montage: T-Online)Die angespannte wirtschaftliche Lage in Deutschland zeigt noch keine Auswirkungen auf die Computer- und Videospiel-Branche. Vielmehr rechnet der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) nach drei erfolgreichen Geschäftsquartalen (14 Prozent mehr Umsatz im Vergleich zum Vorjahr) für das Weihnachtsgeschäft 2008 mit weiter steigenden Umsätzen. Das sagte Verbandsgeschäftsführer Olaf Wolters in Berlin. Insgesamt wurden von Anfang Januar bis Ende September 2008 rund 929 Millionen Euro mit Computer- und Videospielen umgesetzt. Die Branche rechnet auf das Geschäftsjahr bezogen mit mindestens 20 Prozent Wachstum.

Konsolen-Markt auf dem Vormarsch

An der positiven Entwicklung haben Spiele für die aktuelle Konsolen-Generation PS3 (Sony), Wii (Nintendo) und Xbox 360 (Microsoft) mit einem Plus von 48 Prozent im Vergleich zum Vorjahr den größten Anteil. Auch Spiele für die mobile Konsolen (PSP, Nintendo DS) gingen gut und legten um 16 Prozent zu. Weiter auf dem absteigenden Ast ist dagegen das Geschäft mit PC-Spielen - hier errechnete der BIU ein Umsatz-Minus von rund 17 Prozent. Die Zahl ist freilich mit Vorsicht zu genießen, da weder online vertriebene PC-Spiele noch die durch monatliche Abos und Item-Sales befeuerten Umsätze mit "Massive Multiplayer Online-Rollenspielen" (MMORPG) in der Bilanz auftauchen. Mit 268 Millionen Euro Umsatz ist der PC-Spiele-Bereich auch immer noch das zweitgrößte Spielesegment in Deutschland.




News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche


Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal