Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Schlecht verarbeitet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schlecht verarbeitet

26.11.2008, 12:17 Uhr

Ist der Kunststoff des original Competition Pro-Joysticks seinerzeit nicht durch satten schwarzen Glanz aufgefallen? Am Nachbau fällt ein leichter Grau-Schleier auf. Der Stick wirkt wenig langlebig und schwergängig, die Mikroschalter der vier Feuertasten rasten hakelig ein, die Druckpunkte wirken undefiniert. Dass der Competition Pro eher zu Zeiten des C64 seine Blütezeit hatte und von vielen Amiga-Gamern bereits ausgemustert beziehungsweise durch diverse Pads oder Controller ersetzt wurde, sei hier nur als Randnotiz vermerkt. Positiv: Der Nachbau passt per USB-Anschluss an jeden PC und lässt sich auch mit anderen Emulatoren und Games verwenden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal