Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Keine heilige Kuh

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Keine heilige Kuh

01.12.2008, 12:11 Uhr

Quests bringen Erfahrung, führen einen in der Handlung voran und man erhält auch mal interessante Gegenstände als Geschenk. Entwickelt wurde das Add-On übrigens nicht von den deutschen Entwicklern Piranha Bytes, sondern einem eher unbekannten indischen Studio namens Trine Games. Da ist es umso erstaunlicher, dass man die Kühe im Hintergrund für eine Mission sogar töten muss. Wie allgemein bekannt ist, gelten Kühe in Indien als heilige Tiere.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal