Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Spieletest "Hotel Gigant 2": Landgasthof statt Luxushütte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Hotel Gigant 2 | PC | Simulation  

Landgasthof statt Luxushütte

09.12.2008, 15:39 Uhr | Golem.de / tz, t-online.de

Hotel Gigant 2 (Bild: Jowood)Hotel Gigant 2 (Bild: Jowood)Hotelgäste sind ein schwieriges Volk: Obwohl ihr Zimmer mit Seidentapeten geschmückt und mit Edelholzkommoden ausgestattet ist, beschweren sie sich gerne und lautstark. Etwa über das magere Pay-TV-Programm oder ein fehlendes Bidet. Das ist nur eine der vielen Herausforderungen, mit denen die Spieler im Hotel Gigant 2 fertig werden müssen. Das PC-Spiel versteht sich wie der Vorgänger als Mix aus Management und Dekoration, nicht aber als reine Wirtschafts- Simulation.

Wer will, kann wieder viel Zeit mit dem Erstellen eines perfekten Gästezimmers verbringen. Unzählige Tapeten, Teppiche, Badezimmerschränke, Türen und Pflanzen stehen zur Auswahl und geben dem Spieler die Möglichkeit, sich kreativ auszutoben, das Ganze als Vorzeigeraum abzuspeichern und fortan Hotels in der ganzen Welt mit diesem Design zu beglücken.

Downloads Hotel Gigant 2: Demo jetzt herunterladen
Foto-Show Hotel Gigant 2: Screenshots aus dem Spiel

Staubtrockener Einstieg

Hotel Gigant 2 (Bild: Jowood)Hotel Gigant 2 (Bild: Jowood)Bevor Einsteiger ihren ersten Job erfolgreich angehen, ist das Tutorial zu bewältigen. Das ist zwar sehr ausführlich, dafür aber ebenso textlastig: In zahllosen Dialogfenstern wird jedes Icon einzeln beschrieben und auf die umfangreichen Statistiken hingewiesen. Jedes Zimmer lässt sich per Knopfdruck abreißen und durch einen größeren oder schöneren Raum ersetzen; zumindest so lange das Budget mitspielt. Per Klick auf jeden Gast ermitteln virtuelle Hoteliers, was die Kundschaft gerade umtreibt. Der eine wünscht sich ein größeres Bad, der andere einen neueren Fernseher. Vor allem zu Beginn unterlaufen dem Spieler trotz Tutorial leicht Anfängerfehler. Da fehlt dem Badezimmer die Tür, oder die schönen Deckenleuchter lassen sich nicht nutzen, weil der passende Lichtschalter nicht eingebaut wurde. Wer den ersten Hotel-Giganten bereits gespielt hat, wird damit allerdings kaum Probleme haben. Das Gameplay blieb unverändert, die Unterschiede liegen vor allem in der größeren Anzahl verwendbarer Objekte.

Hotels in aller Welt

Hotel Gigant 2 (Bild: Jowood)Hotel Gigant 2 (Bild: Jowood)Herzstück von Hotel Gigant 2 ist die Kampagne. Hier muss der Spieler zunächst einfache Pensionen in Publikumsmagneten verwandeln, bevor dem Nachwuchsmanager die Verantwortung über immer größere und luxuriösere Etablissements übertragen wird. Wer sich sofort größere Aufgaben zutraut, kann aber auch ein einzelnes Szenario auswählen und in Städten wie München, Paris oder Phuket ein Urlaubshotel oder noble 5-Sterne-Gebäude leiten. Auch die Zufriedenheit der Mitarbeiter spielt eine Rolle. Wer seine Empfangskraft oder Putzfrau gut bezahlt, dessen Angestellte verrichten nicht nur ihren Dienst besser, sondern verhalten sich den Gästen gegenüber freundlicher.

Tests & Previews Need for Speed: Undercover

Langeweile in der Bude

Hotel Gigant 2 (Bild: Jowood)Hotel Gigant 2 (Bild: Jowood)Trotz umfangreicher Hilfestellungen wirken manche Ereignisse im Spiel willkürlich. Nicht immer ist ganz nachvollziehbar, wieso Gäste die Bude manchmal förmlich stürmen und sie in anderen Situationen links liegen lassen. Schwerer wiegt allerdings die einsetzende Monotonie: Die Hotels werden zwar immer schöner, luxuriöser und größer, der Tagesablauf des Hoteliers bleibt aber immer gleich. Der Spieler kann natürlich immer wieder neu darüber nachdenken, ob die rote Couch wirklich zum braunen Sessel passt oder ob die Suite ein paar zusätzliche Grünpflanzen vertragen könnte. Doch er ist schnell mit den immer gleichen Handgriffen beschäftigt.

Fazit

Wer "Schöner wohnen" liest und gern in Möbelkatalogen blättert, wird mit dem Hotel Gigant 2 viel Spaß haben. Die Möglichkeiten, Räume nach eigenen Vorstellungen zu erschaffen und einzurichten, sind umfangreich und nach etwas Eingewöhnung auch einfach zu handhaben. Der Managementteil hingegen kann nur begrenzt überzeugen - gerade in punkto Langzeitmotivation leidet die etwas bieder präsentierte Simulation an der bald einsetzenden Monotonie.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal