Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Xbox 360 "Jasper": Frische Spielkonsole von Microsoft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Xbox 360 "Jasper": Microsofts frische Spielekonsole  

Der sparsame Heuler

12.12.2008, 14:56 Uhr | Golem.de / jr, t-online.de

Xbox 360 (Bild: Microsoft)Xbox 360 (Bild: Microsoft) Microsofts Xbox 360 wird wie fast alle Spielekonsolen regelmäßig überarbeitet. Mit der "Jasper" - so der Name der neuen Hardware-Revision, den Microsoft normalerweise nur intern verwendet - kommt allmählich die neue Gerätegeneration in die Läden. Sie soll mittelfristig die intern unter dem Codenamen "Falcon" gehandelte zweite Generation ablösen.

Äußerlich hat sich an der "neuen" Konsole kaum etwas geändert - lediglich der Netzteilanschluss weist unterschiedliche Einkerbungen auf, die verhindern sollen, dass versehentlich ein falsches Netzteil eingestöpselt wird.

Spiele-Quiz Sind Sie ein Konsolen-Kenner?
Hardware Die größte Konsolensammlung der Welt

Weihnachts-Aktion

Xbox 360 Arcade (Bild: Microsoft)Xbox 360 Arcade (Bild: Microsoft)Um zum Wohl der neuen Jasper Schwung ins Weihnachtsgeschäft zu bringen, wird nach einem Bericht des Magazins "Computerbase" eine bis Januar 2009 befristete Preisoffensive gestartet. Demnach geht die Xbox 360 Pro inklusive einer 60-GB-Festplatte für zirka 200 Euro statt bisher 239 Euro über den Ladentheke. Der Preis der Elite sinkt um 50 Euro auf aktuell rund 250 Euro. Auch die Bundles (Xbox 360 Pro mit Call of Duty 5, Tomb Raider oder James Bond) werden im Preis zwischen 20 bis 40 Euro reduziert. Bei den Peripherie-Geräten tut sich ebenfalls was: Ein weiterer Xbox 360-Controller ist ab sofort für zirka 30 Euro (Kabelversion) beziehungsweise 35 Euro (Wireless-Variante) erhältlich. Um die Arcade-Version mit einer 20-GB-Festplatte aufzurüsten, muss man noch 99 Euro statt 129 Euro in die Hand nehmen (60 GB: knapp 60 Euro inklusive Headset und Kabel im Starterpack).

Magazin Honeckers DDR-Konsolen

Innere Werte

Im Inneren hingegen profitiert die neue Fassung der Xbox 360 von einer Reduzierung der Größe der Grafik-Kerns (der GPU) von 90 nm auf 65 Nanometer. Außerdem finden sich 256 MB Flashspeicher im Gehäuse, die das Vorgängermodell noch nicht hatte. Dieser Speicher ist auf der ohne Festplatte ausgelieferten Arcade-Version Voraussetzung für die neue Xbox-Nutzeroberfläche (NXE). Ohne den zusätzlichen Speicher lässt diese sich nicht installieren. Bei älteren Konsolen liegt stattdessen eine ausreichend große Memory-Card bei, die den Vorteil hat, dass der Spieler sie auch mitnehmen kann. Wer noch eine Arcade mit zu wenig Speicher ersteht, kann zudem am günstigen Speicheraufrüstprogramm teilnehmen. Die Größenreduzierung ("Die-Shrink") der GPU von AMD/Ati hat mehrere Vorteile. Für den Kunden bedeutet es, dass seine Konsole Strom spart und weniger Abwärme produziert. Der Hersteller profitiert von kleineren Chips, von denen sich mehr auf gleicher Grundfläche unterbringen lassen. Im Endeffekt sinken damit die Produktionskosten.

Hardware Alles zur Xbox 360 Elite

Kein Konsolenflüsterer

Xbox 360 MicrosoftXbox 360 (Bild: Microsoft)Wer gehofft hat, dass die neue Konsole weniger Geräusche von sich gibt, wird enttäuscht. Beim ruhigen Spielen kann das Rattern der Konsole immer noch sehr stören. Die Abwärme aus der Konsole ist dabei nicht besonders problematisch. Sie liegt nach einer halben Stunde bei 39 Grad Celsius. Die Vorgänger-Hardwareversion Falcon ist mit 40 Grad Celsius allerdings kaum wärmer. Die Raumtemperatur lag bei 21,5 Grad Celsius. Wir haben bei der Lautstärke der Lüfter keine Unterschiede zur Falcon-Konsole ausmachen können. Wenn eine Spiele-DVD eingelegt ist, sind die Lüfter sowieso kaum noch zu hören. Das Laufwerk ist immer noch deutlich lauter als der Rest der Konsole. Dank des NXE-Updates lassen sich Spiele jetzt immerhin auf Festplatte installieren. Das steigert die Ladegeschwindigkeit und reduziert zugleich die Geräuschkulisse. Beim Gewicht spart Microsoft nichts. Sowohl die Jasper als auch die Falcon sind ohne Festplatte jeweils knapp 3,2 kg schwer. Das 175-Watt-Netzteil wiegt bei der Jasper 780 Gramm, 20 Gramm weniger als bei Falcon. Die Konsole nimmt allerdings weniger Leistung auf - ein kleineres Netzteil wäre also theoretisch möglich. Zumindest in den USA sollen Jasper-Konsolen auch bereits mit einem schwächeren Netzteil ausgeliefert werden.

Hardware Verrückte Konsolen-Umbauten

Spiele-Testparcours

GTA (Bild: Rockstar Games)Für den Test haben wir die Spiele Luxor 2, GTA 4 und die HD-DVD von Happy Feet genutzt. Außerdem haben wir die Leistungsaufnahme ohne Last gemessen. Die Werte im Menü der Jasper-Xbox liegen um die 87 Watt. Die Falcon lag mit 102 Watt deutlich darüber. Beim Spielen nimmt eine Konsole naturgemäß die meiste Leistung auf. Die Jasper erreichte beim anspruchsvollen Action-Kracher GTA 4 von Rockstar einen Wert von maximal 107 Watt, beim Casual-Game Luxor 2 waren es nur 96 Watt. Die Falcon frisst deutlich mehr Strom: Hier steigt die Leistungsaufnahme bei GTA 4 auf immerhin 130 Watt in unserer Messung. Der Unterschied zwischen dem Nichtstun und Spielen beträgt bei der Falcon also fast 30 Watt. Bei der Jasper-Konsole sind es nur 20 Watt; unter Luxor 2 wurde mit der Falcon maximal 118 Watt gemessen. Den Tiefpunkt haben wir beim Abspielen einer HD-DVD mit 86 Watt bei der Jasper und 95 Watt bei der Falcon gemessen. Wir haben probeweise das Jasper-Netzteil auch an der Falcon laufen lassen und kamen auf etwas geringere Werte, die zwischen zwei und vier Watt lagen. Ein Teil der Effizienzsteigerung der neuen Xbox 360 geht anscheinend auf das leicht verbesserte Netzteil zurück

Hardware Der Konsolen neue Kleider

Äußerlich kaum zu unterscheiden

Die Jasper-Konsole ist bereits im Handel verfügbar. Leider ist es für den Käufer ist nicht ersichtlich, ob er die neue Hardware-Revision vor sich hat oder nicht. Ein Hinweis auf die integrierten 256 MB Flashspeicher findet sich auch auf der Packung nicht - hier kann auch ein Speichermodul beiliegen. Bei den Festplattenversionen der Xbox 360 lässt sich dies erst recht nicht erkennen. Wer eine Jasper erstehen will, muss also beim Händler nachfragen. Von außen ist die neue Konsole nur an den Einkerbungen des Netzteilanschlusses zu erkennen.

Hardware Nintendo DSi im Test

Fazit

Wer die neueste Hardware-Revision der Xbox 360 kaufen will, muss auf die Auskunftsfreudigkeit und Korrektheit seines Händlers vertrauen. Zwar wurde der Stromhunger der Konsole leicht verringert, aber auch die Xbox 360 mit dem Jasper-Design bleibt eine laute Konsole. Beim Geräuschpegel hat sich viel weniger getan als erhofft, obwohl die Konsole weniger Leistung aufnimmt und die Spielräume zur Geräuschminderung wegen der verringerten Leistungsaufnahme da wären. Wichtiger ist hier die Möglichkeit, zumindest das DVD-Laufwerk stillzulegen, was Microsoft schon mit der neuen NXE-Systemsoftware eingeführt hat, die auch für alte Konsolen zur Verfügung steht.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal