Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Spiele-Studio "Free Radical Design" schließt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spiele-Studio "Free Radical Design" schließt

19.12.2008, 13:13 Uhr

Haze (Bild: Ubisoft)Haze (Bild: Ubisoft)Der im Jahr 1999 von Ex-Rare-Mitarbeitern gegründete englische Spiele-Entwickler Free Radical Design (Time Splitters) hat Insolvenz angemeldet. Damit verlieren die 185 Angestellten des Studios, das zuletzt an Time Splitters 4 und Gerüchten zufolge an Star Wars: Battlefront 3 für Lucas Arts arbeitete, ihren Job. Für das in diesem Jahr veröffentlichte Action-Spiel Haze für die PS3 hatte Free Radical Design schlechte Kritiken bekommen. So vergab das Online-Magazin “IGN” für den Ego-Shooter gerade einmal 4,5 von zehn möglichen Punkten und führte als Kritikpunkte einen "grausamen Plot, ein schwaches Gameplay und eine absolut enttäuschende Grafik" auf.

News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche

Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Spiele > News

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017