Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Mitfahrer unerwünscht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mitfahrer unerwünscht

28.01.2009, 18:36 Uhr | t-online.de

Wenn es darum geht, im Asphalt-Dschungel von Barcelona zu überleben, geht Milo nicht zimperlich vor. Braucht er zum Beispiel einen fahrbaren Untersatz, beschlagnahmt er sein Traumauto - wenn es sein muss, in voller Fahrt. Auf diesem Bild zeigt sich allerdings eine Technik-Schwäche: Das hohe Tempo wird nicht durch eine hohe Bildwiederholrate wie bei Burnout Paradise effektiv erzeugt, sondern durch Unschärfe-Effekte simuliert. Das ist wohl der Preis für die gelungene Nachbildung der spanischen Mittelmeer-Metropole. Immerhin zeigt sich das virtuelle Barcelona von seiner schönsten Seite. Viele Sehenswürdigkeiten, Straßenzüge und Gebäude sind sofort wiederzuerkennen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal