Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Kimme und Korn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kimme und Korn

09.02.2009, 16:06 Uhr | t-online.de

Laserwummen oder anderes futuristisches Gerät gibt es auf Helghan nicht. Lediglich das VC21-Bolzenschuss-Gewehr und die VC5-Elektro-Waffe ragen als Exoten heraus. Doch beim Rest ist es egal, ob  man sich das M82-Sturmgewehr der ISA oder die StA52-Flinte der Helghast an die Schulter drückt: Auch im Jahr 2360 wird noch mit Bleigeschossen gekämpft. Je nach Waffe blickt man dann durch ein Rotpunkt-Visier oder über Kimme und Korn auf sein Ziel. Ganz harte Spieler dürfen das normale Fadenkreuz auf Wunsch auch deaktivieren, damit wirkt das Kriegsgeschehen gleich noch einen Tick authentischer.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017