Boxenstopp

16.02.2009, 16:44 Uhr | t-online.de

Bei Karriererennen, Meisterschafts- und Trainingsrunden darf man im Rahmen von Boxenstopps tanken, Reifen tauschen und Feintuning betreiben. Schmucklose Schieberegler lassen Arbeiten an Bremsbalance, Dämpfung, Reifendruck, Radsturz, Bodenfreiheit und Getriebe-Übersetzung zu. Präzise Erklärungen über die Auswirkungen dieser Einstellungen fehlen allerdings, Neuling stochern da schnell im Nebel. Auch der eigentliche Boxen-Aufenthalt ist schmucklos: Keine Mechaniker wirbeln um das Fahrzeug herum, nichts bewegt sich. Aufgrund des leblosen Bildes ist man am Ende der Wartezeit froh, das Elend mit quietschenden Reifen hinter sich lassen zu können.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018