Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Im Feindesland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Im Feindesland

17.02.2009, 15:47 Uhr | t-online.de

Das Abenteuer beginnt mit einer kurzen Albtraum-Sequenz, auf die ein allmähliches Aufwachen im Truppentransporter folgt. Der Panzer trägt Sergeant Michael Becket und seine Kameraden zum ersten Einsatzort. Ihr Ziel ist eine Niederlassung des ATC. Man soll eine Angestellte evakuieren, trifft jedoch auf Widerstand durch telepathisch ferngesteuerte Soldaten-Drohnen - Bekannte aus Teil eins. Je weiter der Spielverlauf voranschreitet, desto schräger werden die Gegner. Da stolpern einem schon mal skurril mutierten Menschen-Kreaturen aus dem Reagenzglas vor die Flinte, und unbesiegbar scheinende Kampf-Roboter.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal