Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

"Divinity 2: Ego Draconis" im Spieletest: Flieg, Drache, flieg!

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preview Divinity 2: Ego Draconis | Rollenspiel | PC, Xbox 360  

Flieg, Drache, flieg!

20.02.2009, 11:13 Uhr | Medienagentur plassma / jr, t-online.de

Divinity 2: Ego Draconis (Bild: dtp)Divinity 2: Ego Draconis (Bild: dtp)Mit Divinity 2: Ego Draconis haben Publisher dtp und der belgische Entwickler Larian Studios ein vielversprechendes Rollenspiel in der Pipeline. Zwar setzt der für PC und Xbox 360 erscheinende Nachfolger zum über sechs Jahre alten Erstling Divine Divinity auf die leicht angestaubte Technik des Rollenspiel-Hits Oblivion, holt dafür aber grafisch alles aus der 3D-Engine heraus. Und spielerisch dürfen sich Fantasy-Fans einerseits auf bewährte Elemente wie Quest-basierte Aufgaben, pausierbare Echtzeitkämpfe und dicke Monster freuen, bekommen andererseits aber auch jede Menge Neuerungen serviert.

Foto-Show Divinity 2: Ego Draconis - Screenshots
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Games
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel
Mehr Informationen zu aktuellen Tests & Previews

Die Gedanken sind unfrei

Divinity 2: Ego Draconis (Bild: dtp)Divinity 2: Ego Draconis (Bild: dtp)Der Protagonist von Divinity 2: Ego Draconis wird zu Spielbeginn beauftragt, das Handwerk eines Drachentöters zu erlernen. Im Tutorial bereist der Spieler das Dörfchen Farglow, lernt die Grundlagen des Kampfsystems kennen und wird mit anderen wichtigen Fähigkeiten wie etwa dem Talent, Geister zu sehen oder die Gedanken anderer Menschen lesen zu können, vertraut gemacht. Letzteres ist vor allem in den Dialogen sehr nützlich: Man bekommt wertvolle Zusatz-Informationen geliefert oder darf neue Dialog-Optionen anwählen. Damit der Spieler die Fähigkeit des Gedankenlesens aber nicht ständig zu seinem Vorteil nutzt, kostet deren Gebrauch Erfahrungspunkte. Also gilt es, mit Bedacht zu entscheiden, wann und wie oft man in die Gedankenwelt seines Gegenübers eintaucht.

Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?

Informationen verwenden

Divinity 2: Ego Draconis (Bild: dtp)Divinity 2: Ego Draconis (Bild: dtp)Spioniert man im Gespräch mit einem Schmied dessen Oberstübchen aus, erfährt man beispielsweise nicht nur, welche Waffen und Rüstungen er anbietet, sondern auch, dass er eine Affäre mit einer verheirateten Bäuerin hat. Nun kann der Spieler entscheiden, wie er diese Information nutzt: Entweder spricht er den Schmied darauf an und bekommt vom Ertappten wichtige Informationen angeboten, damit er Stillschweigen bewahrt. Oder er geht zur Geliebten und gibt sich als Mitwisser zu erkennen. Die Gespielin gibt dem Spieler daraufhin einen Liebesbrief für den Schmied. Liefert der Spieler diesen wie gewünscht ab, bekommt er fortan günstige Preise und bessere Waffen angeboten. Verpetzt er das heimliche Paar hingegen beim betrogenen Ehemann, dankt es dieser dem Spieler zwar mit neuen Aufträgen, dafür wird er zukünftig vom Schmied ignoriert. Jede Entscheidung soll direkte Auswirkungen auf den Spielverlauf nehmen. Eine lineare Story wird es in Divinity 2: Ego Draconis deshalb nicht geben. Auch die Art der Quests, die man löst, um Erfahrungspunkte und Gold einzusacken, wird davon abhängen, mit welchen NPC (nicht-spielbaren Charakteren) man es sich verscherzt und mit welchen nicht.

Downloads Die besten Kult-Games zum Anspielen

Vom Jäger zu Gejagtem

Divinity 2: Ego Draconis (Bild: dtp)Divinity 2: Ego Draconis (Bild: dtp)Die Story nimmt recht schnell eine deutliche Wendung: Der Held - seines Zeichens die Reinkarnation eines Drachentöters - wird vom Jäger zum Gejagten. Als er auf einen Drachenritter trifft und diesen im Auftrag der Akademie tötet, stellt er verdutzt fest, dass er dessen Fähigkeiten übernommen hat. Fortan kann sich der Spieler jederzeit in einen Drachen verwandeln und mit diesem durch die Luft brausen. Während die Kämpfe am Boden in Echtzeit ablaufen werden, aber zur taktischen Planung auch jederzeit pausiert werden dürfen, erinnern die Drachenabschnitte eher an actionreiche Arcade-Shooter. Zumal man auch gegen andere Feuerspucker kämpfen wird. Praktischer Nebeneffekt als Drachenreiter: Anstatt von mühsam von A nach B zu laufen, erreicht man die in fünf große Areale unterteile Spielwelt schnell und sicher. Stürze aus großen Höhen sollen für den Spieler ohne Folgen bleiben, damit er sich traut, seine Fähigkeiten gründlich auszutesten.

Tests & Previews PC-Spiel-Highlights 2009

Charakter entwickeln

Divinity 2: Ego Draconis (Bild: dtp)Divinity 2: Ego Draconis (Bild: dtp)Durch das Erfüllen von Aufgaben sammelt der Held Erfahrungspunkte und steigt stufenweise auf. In den Kämpfen kommen sowohl Schwerter, Streitkolben und Äxte als auch Zaubersprüche zum Einsatz. Acht Fähigkeiten darf man zur fixen Verwendung in eine Schnellanwahlleiste ziehen. In punkto Charakterentwicklung haben die Larian Studios eine Idee aus Dungeon Siege aufgegriffen: Statt sich auf eine Klasse wie Krieger oder Bogenschütze festlegen zu müssen, bestimmt man durch seine Spielweise und Vorlieben, in welche Richtung sich der Held entwickelt. Attribute wie Fernkampf, Zauberei oder Kraft lassen sich ausbauen, zudem kann man seinen Charakter jederzeit neu ausrichten und bei jedem Stufenanstieg mit frischen Fähigkeiten ausstatten.

Tests & Previews Konsolenspiel-Highlights 2009

Fazit

Divinity 2: Ego Draconis macht trotz des Rückgriffs auf die drei Jahre alte Oblivion-Engine optisch einiges her. Die Programmierer kitzeln dank hoch aufgelöster Texturen, regem Shader-Einsatz und einer mit etlichen Details ausgestatteten Spielwelt die letzten technischen Reserven heraus. Ergo: Divinity 2: Ego Draconis sieht in der aktuellen Vorab-Version prima aus und bietet alle Zutaten, die ein zünftiges Fantasy-Rollenspiel schmackhaft machen. Dazu gehören die umfangreiche, nichtlineare Story, viele spannende Quests, eine innovative Charakterentwicklung und nicht zuletzt die Möglichkeit, sich jederzeit in einen Drachen zu verwandeln. Die Entwickler versprechen zudem eine Spielzeit von mindestens 40 Stunden und einen hohen Widerspielwert.





Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal