Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Xbox-Gefechte auf die illegale Tour

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hackerangriffe auf Xbox 360-Spieler  

Xbox-Gefechte auf die illegale Tour

23.02.2009, 15:17 Uhr | vb, t-online.de

Xbox 360 (Bild: Microsoft)Xbox 360 (Bild: Microsoft) Wer mit PC oder Konsole online spielt, kennt das: Ein Gegenüber ist hoffnungslos überlegen und alle Anstrengungen, den Gegner ins digitale Jenseits zu befördern, tragen keine Früchte. Was für einen ehrlichen Spieler eben dazu gehört, ist manchem Xbox Live-Zocker wohl ein Dorn im Auge. Denn dort greifen schlechte Verlierer verstärkt auf die Dienste von Botnetzwerk-Betreibern zurück, um sich an ihren Mitspielern zu rächen und deren Zugriff auf Xbox Live zu blockieren - Netzwerk-Partien werden für die Angegriffenen damit unmöglich.

Microsoft untersucht derzeit zahlreiche Fälle dieser Racheaktionen, die darauf basieren, dass Spieler unterschiedliche Tools benutzen, um dann eine Attacke auszuführen. „Es gab einen definitven Anstieg der Personen, die über derartige Dinge reden oder die Werkzeuge verteilen“, so Chris Boyd gegenüber der britischen BBC. Boys ist Chef der Untersuchungsabteilung für Schadsoftware beim Sicherheits-Spezialisten Facetime Communications. „Das besondere an diesen Xbox-Tools ist es, dass sie das Live-Netzwerk selbst nicht attackieren“, so Boyd weiter.
#
Hardware Neue Xbox 360: Der sparsame Heuler
Spiele-Quiz Sind Sie ein Konsolen-Kenner?

Hacker-Hilfe gegen Bares

Xbox 360 Elite (Bild: Microsoft)Xbox 360 Elite (Bild: Microsoft)Stattdessen greift man auf eine bewährte Form des Angriffs zurück: Mit einer so genannten DDOS-Attacke (Distributed Denial of Service) werden die Konsolen der Spielgegner lahmgelegt. Alles, was dazu benötigt wird, ist die IP-Adresse des Gegenübers. Diese kann verhältnismäßig einfach herausgefunden werden. Wer beispielsweise bei einer Partie Halo 3 den Host gibt, kann über den Einsatz von Sniffing-Software am PC, der zuvor mit der Konsole verbunden wurde, recht einfach die Verbindungs-Daten seiner Mitspieler einsehen. Dieser Vorgang ist nicht allzu einfach, viele Hacker bieten diesen Dienst laut Boyd jedoch für gerade einmal 20 US-Dollar an.

Magazin Das Ende des PC-Spielens?
Magazin Die Retro-Spiele-Welle: Von wegen "Altes Eisen"
Magazin Die zehn größten Konsolen-Flops aller Zeiten

Überlastung durch Daten-Bombardement

Xbox 360 Controller (Bild: Microsoft)Xbox 360 Controller (Bild: Microsoft)Sobald die IP-Adresse bekannt ist, wird diese über Xbox Live mit Anfragen und Daten bombardiert, bis die Konsole aufgrund von Überlastung eine Verbindung zum Microsoft-Dienst verweigert. Für derartige Aktionen wird ein Netzwerk von Bot-Rechnern benötigt, also Rechner von Privatperson, die ohne deren Wissen als Wirte zweckentfremdet werden. Wer auf diese illegalen Netze keinen Zugriff hat, kann sich bei willigen Botnetz-Betreibern gegen Geld auch einmieten.

Hardware Die größte Konsolensammlung der Welt
Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Hardware Alles zur Xbox 360 Elite

Kaum abzuwehren

Xbox 360 Arcade (Bild: Microsoft)Xbox 360 Arcade (Bild: Microsoft)Eine Möglichkeit, die Angriffe abzuwehren, ist kaum gegeben. In einer ersten Stellungnahme hat Microsoft erklärt, dass man derartige Vorkommnisse untersucht, das Problem aber nicht mit dem Xbox Live-Dienst in Verbindung stünde. Stattdessen liegt es an der Internet-Verbindung des attackierten Nutzers. Denn diese könnte von Hackern generell geschädigt werden. Dass derartige Attacken in keinster Weise mit den Microsoft-Regeln konform gehen, wird ebenfalls erwähnt. Wer also aus Frust einen Kontrahenten per DDOS-Attacke aus Xbox Live wirft, riskiert die dauerhafte Kündigung seines Zugangs und weitere rechtliche Folgen. Bis dahin rät man betroffenen Spielern zum Anruf beim jeweiligen Internet-Provider.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal