Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Spieletest: In "Warhammer 40K - Dawn of War 2" sind knallharte Kämpfe angesagt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Warhammer 40K: Dawn of War 2 | Echtzeitstrategie | PC  

Krieg der Sterne

02.03.2009, 10:24 Uhr | Medienagentur plassma / vb, t-online.de

Warhammer 40K: Dawn of War 2 (Bild: THQ)Warhammer 40K: Dawn of War 2 (Bild: THQ)Mit Warhammer 40.000: Dawn of War lieferte Relic Entertainment vor einigen Jahren ein hervorragendes Echtzeitstrategiespiel für den PC ab. Knallharte Gefechte, viel Dynamik und ein dreckig-düsteres Szenario begeisterten nicht nur Anhänger des als Vorbild dienenden Tabletop-Spiels Warhammer. Jetzt steht der zweite Teil der Serie bereit - und legt die selbst gesetzte Messlatte noch ein Stück höher.

Die Gefechte auf dem intergalaktischen Schlachtfeld sehen dank aufwändiger Physik-Effekte ("Havok"-Engine)noch besser aus, und der Grad an Action wurde weiter erhöht. Es vergeht kaum eine Sekunde, ohne dass es auf dem Bildschirm kracht, blitzt oder scheppert. Doch auch spielerisch macht Warhammer 40K: Dawn of War 2 fast alles richtig. Allerdings muss man aber auch an einigen Schwächen in punkto Missionsdesign konstatieren. Nicht zuletzt auch, weil die Grundkonstellation dieselbe geblieben ist: Die Menschheit, hier "Imperium of Man" benannt, hat die Galaxis erobert, sieht ihre Machtposition aber durch eine Übermacht angreifender Aliens in Gefahr.

Foto-Show Warhammer 40.000: Dawn of War 2 - So spielt es sich
Mehr Informationen zu aktuellen Tests & Previews

Von Punkt zu Punkt

Warhammer 40K: Dawn of War 2 (Bild: THQ)Warhammer 40K: Dawn of War 2 (Bild: THQ)Das Kernstück von Dawn of War 2 bildet eine nichtlineare Kampagne im Raumsektor Aurelia. Bevor es in elf Missionen zur Sache geht, wird der Spieler im gelungenen Tutorial mit den grundlegenden Eigenschaften vertraut gemacht. Von der simplen Einheiten-Steuerung bis hin zu konkreten Kampfsituationen wird hier alles ausführlich erklärt. Anschließend stürzt man sich in einem von drei Schwierigkeitsstufen in die Schlacht. Für Einsteiger ist der unterste Schwierigkeitsgrad optimal, während fortgeschrittene Zocker bereits auf der mittleren Stufe gefordert werden. Die Solokampagne ist recht spannend inszeniert und überrascht den Spieler immer wieder mit interessanten Wendungen und Überraschungen. Die Missionen motivieren zwar, laufen aber allesamt nach dem gleichen Schema ab. Mal gilt es, ein Tor zu zerstören, dann wiederum einen Gegner zu vernichten oder alle Punkte auf der Karte einzunehmen. Dennoch reicht es in der Regel, immer weitere Kontrollpunkte einzunehmen, diese abzusichern und dann mit seinen Truppen weiterzuziehen.

Downloads Die besten Kult-Games zum Anspielen
Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?

Lahme Nebenjobs

Warhammer 40K: Dawn of War 2 (Bild: THQ)Warhammer 40K: Dawn of War 2 (Bild: THQ)Nach etwa zehn bis 15 Stunden hat der Spieler die Kampagne absolviert, wobei das offene Ende drauf schließen lässt, das bereits ein Add-On oder ein Nachfolger in Arbeit ist. Abseits der Hauptmissionen locken zahlreiche Nebenaufträge, die der Spieler absolvieren kann, aber nicht zwingend muss. Immerhin winken dort diverse Boni wie mächtige Spezialwaffen. Dennoch haben die Entwickler hier geschlampt: Aller Action zum Trotz verlaufen die Nebenmissionen stets nach demselben öden Strickmuster, so dass die Motivation ziemlich auf der Strecke bleibt.

Tests & Previews PC-Spiel-Highlights 2009
Tests & Previews Konsolenspiel-Highlights 2009

Action und Strategie

Warhammer 40K: Dawn of War 2 (Bild: THQ)Warhammer 40K: Dawn of War 2 (Bild: THQ)Dieses Manko wird jedoch durch die geschickte Kombination von Action und Taktik wieder aufgehoben. Die Space Marines, die man im Rahmen der Kampagne durch das Spiel steuert, stellen mehrere Heldentrupps mit individuellen Stärken zur Auswahl. Je nach Wahl des Trupps ergeben sich andere Aktionsmöglichkeiten. Auch auf dem Schlachtfeld spielt Taktik eine große Rolle: So gehen die Einheiten unter Beschuss automatisch in eine Deckungs-Stellung, um nicht im Feindfeuer zu vergehen. Die Paradedisziplin von Dawn of War 2 ist jedoch ganz klar der grandiose Multiplayer-Modus, bei dem bis zu sechs Spieler in knackig-kurzen Partien gegeneinander antreten. Hierbei stehen dann auch die drei anderen Fraktionen (Eldar, Orks und Tyraniden) als spielbare Rassen zur Verfügung, was für mehr Abwechslung auf dem Schlachtfeld sorgt.

Fazit

Warhammer 40.000: Dawn of War 2 ist absolut auf dem richtigen Weg. Zwar stört das etwas tröge Missionsdesign den positiven Gesamteindruck, doch taktischer Anspruch, Präsentation und vor allem der Multiplayer-Modus sind Grund genug, um sich das Spiel zu kaufen. Der Verzicht auf den die Action hemmenden Basisbau, die Konzentration auf wenige, dafür aber gut aufrüstbare Einheiten und die raffinierte taktische Option des zerstörbaren Terrains kommen dem Spiel sehr zugute. Zum einen zieht das Spieltempo kräftig an, zum anderen Tritt der Effekt auf, dass man seine mit viel Aufwand optimierten Truppen möglichst unbeschadet durch die Kämpfe lotsen will und dementsprechend mit viel Engagement bei der Sache ist.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal