Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

" Street Fighter 4": Alte Helden hauen besser

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Street Fighter 4 | Beat'em Up | Playstation 3, Xbox 360  

Alte Helden hauen besser

03.03.2009, 16:10 Uhr | Golem.de / jr, t-online.de

Street Fighter 4 (Bild: Capcom)Street Fighter 4 (Bild: Capcom)Was Sylvester Stallone als Rocky kann, können Ryu und Co. schon lange: Trotz nahezu biblischen Alters treten die Recken in Street Fighter 4 erneut zum Kampf an. Sie bieten auf Playstation 3 und Xbox 360 Einsteigern und Veteranen genug Gründe, zum Arcade-Stick zu greifen. Das ist aber auch dringend nötig: So dominierend die Street Fighter-Reihe in den 90er Jahren war, so deutlich war der Bedeutungsverlust des Beat'em-Up-Spiels von Capcom in letzter Zeit.

Mit dem Sprung in die dritte Dimension hatten Reihen wie Soul Calibur und Tekken dem einstigen Platzhirsch den Rang abgelaufen. Street Fighter 4 soll nun das Kunststück vollbringen, neue Spieler für die Reihe zu gewinnen und gleichzeitig die alten Anhänger zu halten. Folgerichtig wird Prügelveteranen auch einiges bestens bekannt vorkommen.

Foto-Show Street Fighter 4: Screenshots
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Games
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel
Downloads Die besten Kult-Games zum Anspielen
Mehr Informationen zu aktuellen Tests & Previews

Kämpfen wie gewohnt

Street Fighter 4 (Bild: Capcom)Street Fighter 4 (Bild: Capcom)In punkto Spielmodi etwa präsentiert sich Street Fighter 4 puristisch: Zwar leitet ein bombastisches Intro den vierten Teil ein. Wer deshalb auf eine Handlung oder einen echten Karrieremodus hofft, wird aber enttäuscht. Im Training werden die grundsätzlichen Aktionen geübt, im Arcade-Modus immer schwerere Kontrahenten bis zu Bossgegnern wie dem mächtigen Seth besiegt. Bei den Herausforderungen absolviert der Spieler bestimmte Aufgaben und fordert im klassischen "VS" (Zweikampf) die großen Gegner einzeln heraus. Die Riege der Kämpfer besteht größtenteils aus altbekannten Charakteren wie Ryu und Ken, es gibt aber auch ein paar unterhaltsame Neuzugänge wie die Superagentin Crimson Viper, die mangelnde Kraft durch Schnelligkeit ausgleicht, oder den Wrestler El Fuerte.

Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?

Gut zu bedienen

Street Fighter 4 (Bild: Capcom)Street Fighter 4 (Bild: Capcom)Auch die Bedienung geht erfahrenen Konsolenkampfsportlern locker von der Hand: drei Schlagarten, drei unterschiedliche Tritte, dazu der Block durch das Drücken des Richtungspads - fertig. Natürlich sorgen Kombinationen mit dem Richtungsstick für Special Moves, schnell hintereinander ausgeführte Aktionen schicken Kombos auf den Weg, und die durch gut platzierte Schläge aufladbare Leistungsleiste ermöglicht zusätzlich mächtige Super Combos und die neuen Fokusattacken. Letztere werden einfach durch Drücken der mittleren Schlag- und Tritttasten aktiviert, haben aber eine verheerende Wirkung und dienen unter anderem dazu, auch einen Block aufzubrechen.

Im richtigen Moment kontern

Street Fighter 4 (Bild: Capcom)Street Fighter 4 (Bild: Capcom)Die Hauptschwierigkeit in Street Fighter 4 liegt wieder einmal im Antizipieren der gegnerischen Aktionen und weniger im Auswendiglernen der Attacken. Im Gegensatz zur Prügelkonkurrenz, etwa dem letzten Soul Calibur, ist die Anzahl an Sonderschlägen überschaubar. Taktischer Tiefgang fehlt trotzdem nicht: Nur wer im richtigen Moment genau den richtigen Konter parat hält, entscheidet die zunehmend härteren Kämpfe für sich. Schön ist zudem, wie unterschiedlich und doch ausgeglichen die einzelnen Charaktere ausbalanciert sind; auch wenn Recken wie Ken und Chun-Li unzweifelhaft einen Popularitätsbonus haben, lässt sich Street Fighter 4 auch mit allen anderen Kämpfern meistern.

Tests & Previews Konsolenspiel-Highlights 2009

Mix aus Alt und Neu

Street Fighter 4 (Bild: Capcom)Street Fighter 4 (Bild: Capcom)Optisch bietet Street Fighter 4 denselben Mix aus Retrogefühl und Moderne, der auch das eigentliche Gameplay auszeichnet: Zwar sind die Schauplätze in 3D gehalten, detailreich gestaltet und mit vielen Animationen versehen. Beispielsweise rennen Kinder durchs Bild oder Gegenstände gehen zu Bruch. Das eigentliche Kampfgeschehen ist aber ganz klassisch in 2D zu sehen und zu steuern. Auch bestimmte Animationen und Extras wie Feuerbälle sind optisch detailgetreu dem zweiten Street Fighter nachempfunden. Dafür überzeugen die Charaktere gerade in Großaufnahmen mit einer Mimik, die dem aktuellen Soul Calibur vielleicht nicht das Wasser reicht, aber durch eine beeindruckende Liebe zum Detail glänzt. Wer sämtliche Bonus-Charaktere und Extrakostüme freigeschaltet hat, darf sich im Onlinemodus weiter prügeln - im Test verliefen die Multiplayer-Duelle verzögerungsfrei. Nicht ganz so perfekt ist dafür die Steuerung mit dem Konsolenpad: Vor allem der Xbox 360-Controller wirkt teils zu schwammig für die präzisen Special-Move-Aktionen; da sind PS3-Besitzer eindeutig im Vorteil.

Spiele-Quiz Sind Sie ein Konsolen-Kenner?

Fazit

Wer den Entwicklern von Capcom Böses will, könnte ihnen vorwerfen, dass Street Fighter 4 im Grunde nur Street Fighter 2 im neuen Gewand ist. Prügelspielfreunde sollte das aber nicht stören: Die Neuauflage des Klassikers bietet einen bravourösen Mix aus Altbekanntem und neuen Ideen, eine einfache Zugänglichkeit und viel taktische Tiefe, eine detailreiche Präsentation und über die Jahre perfektionierte Helden. Soul Calibur 4 ist technisch beeindruckender - aber was das Spielgefühl angeht, macht dem Capcom-Klassiker derzeit kein anderer Haudegen etwas vor.





Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal