Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Capcom: Downloads statt Handel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Capcom: Downloads statt Handel

05.03.2009, 10:27 Uhr

Resident Evil 5 (Bild: Capcom)Resident Evil 5 (Bild: Capcom)Capcom-Geschäftsführer Christian Svensson hat in einem Interview angekündigt, künftig verstärkt mit Downloads statt dem Einzelhandel zu arbeiten. Dies betrifft zunächst die Sparte der PC-Spiele, da sich Capcom laut Svensson im Bereich der Konsolen bereits als Marktführer sieht, was digitale Distribution anbelangt. Hier hätte man die meistverkauften Xbox Live-Titel, die meisten Wii-Titel und sei unter den Top drei im Playstation Network, sagte Svensson. Um im Bereich der PC-Games ähnliches zu schaffen, habe man ein Netzwerk aus 20 Partnern aufgebaut. Ziel der Aktion ist es, die Rückgabequote von PC-Spielen zu senken und zudem Kunden besser darüber zu informieren, welche Titel für ihr System geeignet sind.

News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche
#

#
Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Viraler Hit 
So verjagen Studentinnen eine Ratte

In dem Video, das eine der Bewohnerinnen bei Twitter postete, verjagen die WG-Mitglieder einen Nager. Video



Anzeige
shopping-portal