Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Papst Benedikt XVI. wünscht Verzicht auf Games

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kirche: Papst wünscht Verzicht auf Games

10.03.2009, 11:13 Uhr | Golem.de / tz / vb

Ein ESL-Teilnehmer spielt Counter-Strike gegen ein anderes Team  (Bild: dpa)Ein ESL-Teilnehmer spielt Counter-Strike gegen ein anderes Team (Bild: dpa)Papst Benedikt XVI. wünscht sich zur Fastenzeit nicht nur eine Veränderung der Essgewohnheiten, sondern auch einen Verzicht auf Medien. Laut einem Bericht von „Times Online“ bedeutet das im Konkreten einen Verzicht auf Mobiltelefone, Social Networks und Videospiele. Die schwierige Beziehung zwischen Papst und Games ist schon länger bekannt. Im Januar wandte sich das Oberhaupt der katholischen Kirche per Videobotschaft an die Gläubigen, um vor einem obsessiven Gebrauch von Mobiltelefonen und Computern zu warnen.



News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche

Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutig oder völlig verrückt? 
Dieser Mann klettert in Vulkane

Chris Horsley hat eine ziemlich außergewöhnliche Passion. Video


Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping


Anzeige
shopping-portal