Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

iPhone: Apple hängt Sony und Nintendo mit mobilen Spielen ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mobil spielen mit iPhone und iPod  

Apple hängt Sony und Nintendo ab

31.03.2009, 12:28 Uhr | Volker Bonacker, t-online.de

Super Monkey Ball Mobiles Spielen mit iPhone und iPodSuper Monkey Ball (Bild: Sega)"Meine Liebesaffäre mit dem iPhone begann in dem Moment, als ich es angefasst habe" - dieser Satz könnte wohl von einem beliebigen Kunden des Apple-Mobiltelefons stammen. Ausgesprochen hat ihn während der Game Develops Conference (GDC) 2009 in San Francisco jedoch Neil Young, ehemals hochrangiger Mitarbeiter des Publishers Electronic Arts. Young kündigte seinen Job bei EA und gründete die Softwareschmiede Ngmoco. Der Entwickler ist mittlerweile einer der bekanntesten Hersteller von Games für iPhone und iPod Touch. Und bei weitem nicht der einzige. Egal ob Capcom, Sega oder jüngst EA selbst: Immer mehr Publisher setzen ihre Titel für die Apple-Geräte um. Denn diese sind längst zu einem ernsthaften Konkurrenten für mobile Spieleplattformen wie Nintendos DS und Sonys PSP geworden.

Foto-Show Die Top-10 der Freeware-Apps (Stand: April 2009)
Foto-Show Die Top-10 der kostenpflichtigen Apps (Stand: April 2009)
Foto-Show Die Top-20-Games für iPod Touch und iPhone
Hardware Spielen mit den Apple-Alleskönnern
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

Preislich weit unter der Konkurrenz

Tap Tap RevengeTap Tap Revenge (Bild: Tapulous)Mehr als 6000 Spiele-Titel listet der App-Store von Apple, die zentrale Vertriebs-Plattform im Netz, mittlerweile auf. Das entspricht einem Viertel des App-Store-Gesamtangebots. Die Spiele funktionieren für iPhone wie iPod Touch gleichermaßen. Laut Young befinden sich in den Charts der 100 bestverkauften Programme 60 Spiele. Aktuell sind fünf unter den Top 10 der kostenpflichtigen Programme Spiele. Um Ordnung in das Angebot zu bringen, sortiert Apple nach Freeware und Bezahl-Inhalten, zudem können Genres ausgewählt und Bewertungen abgegeben werden. Viele Games erscheinen nur als Freeware, während die kostenpflichtigen Spiele selten mehr als fünf bis acht Euro kosten. Derzeit findet sich unter den Top 10 der Bezahl-Titel keiner über fünf Euro. Dieses Preisniveau kann die Konkurrenz nicht unterbieten - neue Games für DS und PSP schlagen mit 30 Euro und mehr zu Buche.

Magazin Games made in Germany
Magazin Promis in Spielen
Magazin Kopierschutz auf die freundliche Tour

Große Publisher ziehen nach

Mega Man 2Mega Man 2 (Bild: Capcom)Die Signale sind bei den Publishern angekommen: Während der Fallout 3-Hersteller Bethesda Pläne für ein iPhone-Game hegt, ist Entwickler-Legende John Carmack eifrig dabei, die Klassiker seiner Schmiede id Software zu portieren. Der japanische Publisher Sega hat derweil bereits einen ersten Hit gelandet: Super Monkey Ball gehört zu den beliebtesten Titeln im App-Store. Mit der Umsetzung von Metal Gear Solid hat auch Konami ein erstes iPhone-Spiel abgeliefert. Capcom zog jüngst nach und bietet nun den Klassiker Mega Man 2 an. Die wohl umfangreichste Ankündigung an Games kommt jedoch von EA: Fifa, Tiger Woods, Madden, NBA Live, Spore Creatures, Command & Conquer und Die Sims 3 sollen ihren Weg auf die Apple-Systeme finden. Dazu gesellen sich Need for Speed, Risiko und Monopoly Classic.

News Metal Gear Solid für iPhone veröffentlicht
Magazin Spore: Mehr los als im Regenwald
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen

Attraktive Investition

Metal Gear Solid TouchMetal Gear Solid Touch (Bild: Konami)Die Attraktivität der iPod- und iPhone-Spiele kommt nicht von ungefähr: Während die weltweit tobende Wirtschaftskrise auch vor dem Spielemarkt nicht Halt macht, verkaufen sich die preiswerten Games ganz offensichtlich blendend. Youngs Firma Ngmoco erhielt ohne  Probleme im Juni 2008 rund sechs Millionen US-Dollar Investitionskapital. Mittlerweile hat sich der Entwickler weitere zehn Millionen US-Dollar gesichert - derartige Anlagen gelten ganz offensichtlich als risikoarm. Kein Wunder also, dass Young für 2009 schon mal eine Verdoppelung der Ngmoco-Erfolge ankündigt.

Spiele-Quiz Sprechen Sie Fachchinesisch? Teil 1
Spiele-Quiz Sprechen Sie Fachchinesisch? Teil 2
Spiele-Quiz Sprechen Sie Fachchinesisch? Teil 3

Eine Plattform - 30 Millionen Kunden

Toxic BallsToxic Balls (Bild: Artefacto Estudio)Dass derartige Ankündigungen mehr als Phrasendrescherei sind, beweisen die jüngst veröffentlichten Zahlen von Apple. Demnach sind seit dem Start von iPhone und iPod Touch weltweit 30 Millionen Geräte verkauft worden. Davon sind 17 Millionen Mobil-Telefone und 13 Millionen Musik-Abspielgeräte. Diese Zahlen werden in Hinblick auf den App-Store noch interessanter: Die Nutzer haben dort mittlerweile 800 Millionen Anwendungen geladen. Wichtig dabei: Außerhalb des App-Store gibt es keine Vertriebsplattform für die Software. Wer also für iPhone und iPod Touch entwickelt, erreicht in der Theorie über einen einzigen Kanal 30 Millionen potentielle Kunden.

Downloads Die besten Kult-Games zum Anspielen
Tests & Previews PC-Spiel-Highlights 2009
Tests & Previews Konsolenspiel-Highlights 2009

Mitmachen für 100 US-Dollar

Apple Software Development KitApple Software Development Kit (Bild: Apple)Besonderes Augenmerk liegt auf den niedrigen Eintrittshürden in diesen Markt: Das Entwickler-Kit für Anwendungen ist über Apple für nur 100 US-Dollar zu beziehen. Ngmoco-Chef Young bezeichnet das Programm als „das stabilste und ausgefeilteste Software Development Kit, dass ich jemals gesehen habe.“ Wenig verwunderlich also, dass sich das Kit bislang rund 800.000 Mal verkauft hat. 50.000 Käufer sind Mitglied im Apple-Entwicklerprogramm, 80 Prozent davon haben nie zuvor Software für mobile Plattformen entwickelt - ein idealer Nährboden für Kreativität und frische Ideen. Young hält für den Nachwuchs einige Tipps parat: Man solle möglichst alle Features der Geräte nutzen, zudem biete sich durch das neue Betriebssystem OS 3.0 die Möglichkeit für Multiplayer-Matches und Online-Ranglisten. Derartige Features bezeichnet Young als „enorm wichtig“.

Zukunft Online-Handel

Mobil spielen mit dem Nintendo DSi HandheldNintendo DSi (Bild: Nintendo)Netzwerk-Fähigkeiten bieten allerdings auch die Konkurrenten von Sony und Nintendo. Deren Markt war bislang klar unterteilt: Grafisch aufwändige Titel erscheinen auf dem Sony-Handheld, während das Nintendo-Gerät vor allem jüngere Spieler und Gelegenheits-Zocker anspricht, denen schneller Spaß wichtig ist. Dass es sich bei den Spielen für die Apple-Hardware nicht nur um simpel gestrickte Titel handelt, ist für Young gewiss. Hinsichtlich der Grafik und Netzwerkfähigkeiten seien die Apple-Geräte den Konkurrenten DS und PSP überlegen. Das wohl mächtigste Argument bleibt jedoch der App-Store, der es Entwicklern ermöglicht, auch ohne Publisher eine große Käuferschicht zu erreichen. Doch die Konkurrenz reagiert: Während Sony schon einen Download-Shop für die PSP eröffnet hat, wird Nintendo mit dem demnächst erschienenden DSi auch einen Online-Vertrieb starten. Der Erfolg von iPhone und iPod Touch zeigt somit vor allem eines: Nur wer einen erfolgreichen Online-Handel etabliert, gehört zu den künftigen Gewinnern der Branche.

Mehr Informationen zu Nintendo DSi
Mehr Informationen zu Playstation Portable


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal