Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Will Wright verlässt EA

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Will Wright verlässt EA

09.04.2009, 11:21 Uhr

Spore Labor (Bild: EA)Spore Labor (Bild: EA)Der Publisher Electronic Arts gibt bekannt, dass Will Wright das Unternehmen verlassen wird. Der Entwickler, auf dessen Konto Kultgames wie Sim City, Die Sims und jüngst Spore gehen, wird nach 12 Jahren im Unternehmen eigene Wege gehen und sich auf seine Firma Stupid Fun Club konzentrieren. Diese gehört zu gleichen Teilen EA wie Wright, womit die Finanzierung künftiger Projekte gesichert ist. Stupid Fun Club versteht sich als Entwickler von Entertainment-Konzepten, die wiederum als Spiel, im TV oder im Web Verwendung finden können.

Foto-Show Das Spore Labor in Aktion
Tests & Previews Spore

News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche


Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#



Hinweis: Ihr Kommentar wird nach Prüfung durch die Redaktion freigegeben. In den Abend- und Nachtstunden sowie am Wochenende erfolgt deshalb keine Freischaltung. Ihr Kommentar ist aber nicht verloren, sondern wird sobald wie möglich freigegeben. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal