Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Physik und Magie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Physik und Magie

14.04.2009, 16:36 Uhr | t-online.de

Die von Bioware entwickelte "Eclipse"-Engine schüttelt sehr schöne Bilder aus dem Ärmel: Licht und Schatten, dynamische Tag-Nacht-Wechsel, dazu jede Menge Spezial-Effekte wie dieser Feuerteppich, der gleich mehrere Gegner in Schach hält. Darüber hinaus kümmert sich die "Ageia PhysX Engine" um die physikalischen Eigenschaften aller Objekte. Deshalb prallen zum Beispiel Pfeile, Feuerbälle und Wurfgeschoss auf realistische Art und Weise von Wänden ab. Vasen zerstauben nach einem Schwerthieb in Einzelteile, wobei die Splitter aber bei jedem Hieb anders geformt zu Boden fallen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal