Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Shooter-Krampf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Shooter-Krampf

29.04.2009, 12:04 Uhr

Die meisten Missionen schicken den Spieler stupide von Punkt A nach B, um Objekte zu transportieren oder ähnliche Aufgaben zu erledigen. Zwar gibt es manchmal auch Abwechslung in Form von Sprungpassagen und Shooter-Einlagen, doch diese haben gleich mehrere Probleme. Zum einen sind sie recht anspruchslos, zum anderen sorgt die so träge wie ungenaue Steuerung dafür, dass nahezu jede Aktion ungewollt daneben geht. Das bringt keinen Spaß, sondern Frust.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video



Anzeige
shopping-portal