Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Sony sichert sich "Ghostbusters"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sony sichert sich "Ghostbusters"

06.05.2009, 14:56 Uhr

Ghostbusters (Bild: Atari / Sony)Ghostbusters (Bild: Atari / Sony)"Geisterjäger, Du musst wandern, von dem einen Publisher zum andern": Das Action-Spiel Ghostbusters wechselt erneut den Heimathafen. Aktuell hat sich Sony die Rechte am Spiel von Atari gesichert und wird im Sommer 2009 Ghostbusters zunächst exklusiv für die hauseigenen Spiele-Konsolen Playstation 2 und Playstation 3 veröffentlichen. Die Versionen für Xbox 360, PC und Wii, die ebenfalls in Arbeit sind, sollen zu einem späteren Zeitpunkt in den Handel gebracht werden.

Foto-Show Ghostbusters: So spielt es sich
Foto-Show Ghostbusters: Screenshots

Inklusive Original-Besetzung

Ghostbusters (Bild: Atari / Sony)Ghostbusters (Bild: Atari / Sony)Das Geisterjäger-Game hat bereits eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Ghostbusters wurde zuerst von Sierra angekündigt und sollte über Vivendi veröffentlicht werden. Nach dem Zusammenschluss von Vivendi-Besitzer Activision und dem WoW-Betreiber Blizzard standen die Arbeiten am Spiel kurz vor dem Aus. Danach hat Atari die Rechte an Ghostbusters gekauft. Das Spiel knüpft an die beiden Filmvorlagen an, die Handlung entstammt der Feder von Schauspieler Dan Aykroyd. Zudem leihen weitere Darsteller den Spielfiguren ihre Stimmen, darunter Bill Murray und Ernie Hudson,  



News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche


Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#



Hinweis: Ihr Kommentar wird nach Prüfung durch die Redaktion freigegeben. In den Abend- und Nachtstunden sowie am Wochenende erfolgt deshalb keine Freischaltung. Ihr Kommentar ist aber nicht verloren, sondern wird sobald wie möglich freigegeben. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal