Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Nintendo steigert Gewinn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nintendo steigert Gewinn

07.05.2009, 16:25 Uhr

Wii Nintendo SpielekonsoleWii (Bild: Nintendo)In dem Ende März abgelaufenen Geschäftsjahr 2008 hat Nintendo kräftig Kasse gemacht. Der japanische Spielekonzern verbuchte einen Gewinnanstieg um 10,2 Prozent auf umgerechnet rund 2,1 Milliarden Euro. Der Umsatz stieg von 12,6 Milliarden auf 13,9 Milliarden Euro. Trotzdem blieb Nintendo bei den Absatzzahlen für die aktuelle Spiele-Konsole Wii und den Handheld DS/DSi hinter den eigenen Prognosen zurück. Von der Wii konnte man 25,9 Millionen Stück verkaufen - vorausgesagt hatte Nintendo einen Absatz von 26,5 Millionen (bei den Handheld-Konsolen lag das Verhältnis zwischen verkauften Geräten und der Prognose Nintendos bei 31,2 zu 31,5 Millionen). Das lag vor allem an einer leichten Schwächephase der Wii im japanischen Heimatmarkt, wo Sony wegen des attraktiveren Spiele-Portfolios mit der PS3 im Februar und März eine bessere Performance zeigte. In Sachen hauseigener Software zeigten das mit dem Balance-Board gebundelte Wii Fit (16,7 Millionen Verkäufe) und der Fun-Racer Mario Kart (15,4 Millionen) die beste Performance.

Hardware Alles zum Nintendo DSi
Mehr Informationen zur Nintendo Wii

Leichter Einbruch prognostiziert

Für das laufende Geschäftsjahr 2009 hat Nintendo angesichts der weltweiten wirtschaftlichen Krise einen leichten Umsatzrückgang um zwei Prozent vorhergesagt. Beim Gewinn wollen die Japaner trotzdem um 7,5 Prozent zulegen. Dazu sollen rund 26 Millionen Wii und 30 Millionen DS/DSi abgesetzt werden.




News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche


Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#



Hinweis: Ihr Kommentar wird nach Prüfung durch die Redaktion freigegeben. In den Abend- und Nachtstunden sowie am Wochenende erfolgt deshalb keine Freischaltung. Ihr Kommentar ist aber nicht verloren, sondern wird sobald wie möglich freigegeben. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal