Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Zuviel des Guten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zuviel des Guten

12.05.2009, 14:41 Uhr | t-online.de

Wie sehr der Flow von einer handlichen Steuerung abhängt, verdeutlicht die Entwicklung der Action-Abenteuer aus der Tomb Raider-Reihe. Heldin Lara Croft legte in ihren Abenteuern zunehmend an Fähigkeiten zu. Parallel dazu wuchs die Anzahl der Tasten-Kombinationen auf dem Controller und der Tastatur, die man in den Griff kriegen musste, um die Herausforderungen zu meistern. Beim abgebildeten Tomb Raider: The Angel of Darkness aus dem Jahr 2003 ist man oft viel zu sehr mit der Frage befasst, welche Taste wann wie anzutippen ist, damit die Heldin läuft, springt oder sich duckt. Die Aufmerksamkeit kann sich nicht auf das Geschehen auf dem Bildschirm konzentrieren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal