Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Mittendrin statt nur davor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mittendrin statt nur davor

12.05.2009, 14:41 Uhr | t-online.de

Kameras eignen sich prima, um den Spieler vollkommener ins Geschehen einzubinden. Sie erfassen den Spieler und analysieren dessen Bewegungen. Der kann dann mit Armen und Beinen auf das reagieren, was auf dem Bildschirm passiert. Bei Eye Toy Play 3 für PS2 können bis zu vier Spieler in zwölf Disziplinen Körpereinsatz beweisen. Ihre Bewegungen werden auf eine digitale Figur übertragen. Je schneller man hampelt, umso schneller bewegt sich das Männchen. Auch bei Wario Ware: Snapped! für Nintendos DSi warten 20 Minispiele auf den Kameraeinsatz. Die Geschicklichkeitstests sind fast alle mit Körperbewegungen zu lenken, so dass sich der Flow auch bei Anfängern schnell einstellt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal