Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Optik statt Taktik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Optik statt Taktik

14.05.2009, 16:30 Uhr

Das Gameplay ist wie für Konsole gemacht: Das Kampfsystem fasst sich handlich an, Nah- und Fernkampf-Angriffe lassen sich leicht als Kombinationen aneinanderreihen. Während Standard-Gegner recht schnell über die Klinge springen, sind Bossgegner - von denen jedes Biest über verschiedene Spezialfähigkeiten verfügt - ein härteres Kaliber. Da gibt es etwa einen Teufel mit glühender Schwanz-Peitsche oder einen Flugdämon, der Energieraketen verschießt. Taktisches vorgehen istr trotzdem überflüssig. Einfach literweise Heiltränke zu trinken und eine Kombo nach der anderen hinzulegen, das reicht, um zu siegen. Nicht gerade anspruchsvoll, aber dafür fulminant in Szene gesetzt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal