Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Specials >

"Drawn to Life: Der Magische Stift": Sein eigenes Spiel malen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Drawn to Life: Der Magische Stift | Jump & Run | Wii  

Sein eigenes Spiel malen

26.05.2009, 16:03 Uhr | Jürgen Kroder, t-online.de

Der magische Stift Drawn to Life WiiDer magische Stift (Bild: THQ)Egal ob Held, Gegner oder Levelobjekte: Normalerweise ist es so, dass Designer die Grafik für ein Spiel entwerfen. Die Ausnahme von der Regel ist Drawn To Life, das bereits für den Nintendo DS erschienen ist und im Herbst auch auf der Wii-Konsole in Deutschland unter dem Titel Der magische Stift veröffentlicht wird. In dem Jump & Run wird nämlich der Spieler selbst zum Künstler.

Bevor es mit dem Spielen losgeht, gestaltet man sich einen Helden. Entweder greift man dabei auf eine von zahlreichen, vorgefertigten Figuren zurück - oder man lässt seiner Kreativität freien Lauf und zeichnet sich mit Stift, Farbeimer und anderen aus Malprogrammen bekannten Werkzeugen einen Spielcharakter.

Levels gestalten

Der magische Stift Drawn to Life WiiDer magische Stift (Bild: THQ)Dann beginnt ein auf den ersten Blick typisches Jump & Run: Wie in den klassischen Super Mario-Spielen hüpft man durch eine bunte Welt, weicht Gegnern aus oder erledigt sie und sucht das Level-Ende. Soweit bekannt, soweit gewöhnlich. Das Gestalten der Welt endet aber nicht beim Helden. Auch Blumen oder umherfliegende Blätter können selbst gemalt werden. Wobei es dem Spieler natürlich selbst überlassen ist, ob die Pflanzen wirklich wie Pflanzen aussehen.

Gefährlicher Strich

Der magische Stift Drawn to Life WiiDer magische Stift (Bild: THQ)Um in den Level voran zu kommen, muss der Spieler auch einige Hindernisse überwinden. Zum Beispiel Schluchten. Auch hier wird zeichnerisches Talent gefordert. Ein paar Striche - und fertig ist die Brücke. Vertrackter wird es, wenn so genannte "physical ink" zum Einsatz kommt. Dann verhält sich das gemalte Objekt physikalisch korrekt, indem es der Schwerkraft folgend nach unten fällt oder Berge hinunterkullert. Letzteres Verhalten ist ziemlich praktisch wenn man Gegner bezwingen muss: Schnell einen Kreis gezeichnet, und schon rollte er über ein großes Monster hinweg.

Fazit

Der magische Stift zieht einen gleich in den Bann. Einen eigenen Helden entwerfen, die Umgebung gestalten oder Fallen kreieren, das macht sofort Spaß. Nicht nur kleine, sondern auch große Künstler können sich auf dieses Spiel freuen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal